Raymond-Aron-Preis für deutsch-französische Übersetzungen ausgeschrieben

Bereits zum 14. Mal schreibt die DVA-Stiftung den Raymond-Aron-Preis aus, um den Dialog zwischen deutscher und französischer Kultur zu stärken. Der mit jeweils 10.000 Euro dotierte Preis wird für ein deutsches und ein französisches Übersetzungsprojekt zu einem aktuellen oder klassischen Schlüsselwerk der Geistes- und Sozialwissenschaften verliehen.

Dem Verlag, der die Übersetzung veröffentlicht, kann ein Druckkostenzuschuss gewährt werden.

Benannt ist der Preis nach dem französischen Philosophen und Soziologen Raymond Aron, der sich als einer der ersten Intellektuellen nach dem Zweiten Weltkrieg für die deutsch-französische Verständigung eingesetzt hat.

Bewerbungsschluss ist der 5. Dezember 2012. Weitere Informationen unter DVA-Stiftung, Stichwort: Raymond-Aron-Preis, Heidehofstraße 31, 70184 Stuttgart, sowie unter mail@dva-stiftung.de.

Media Contact

Julia Rommel idw

Weitere Informationen:

http://www.dva-stiftung.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close