Professor der HCU gewinnt Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues 2013

Innenansicht<br>Marcus Ebener<br>

Der Ingenieur vom Büro ifb frohloff staffa kühl ecker (Berlin) entwarf für das Museum das Tragwerk für eine neue räumliche Dachkonstruktion. Der alle zwei Jahre vom bauforumstahl e.V. verliehene Preis würdigt besondere Ingenieurleistungen im Stahlbau.

In der Laudatio der Jury heißt es: „Die stählernen Rautengewölbe der leichten, neuen Dachkonstruktion über einem ehemaligen Speisesaal zwischen bestehendem Hotel und Jägerhaus transformieren hintersinnig das Rautenmuster der bayrischen Landesflagge in eine raumbildende Stahlstruktur […]. Die konstruktiven Vorzüge der in großen Elementen vormontierten stählernen Gewölbeschalen verbinden sich räumlich und bis ins Detail der äußeren Dachdeckung und der inneren Lichtdecke zu einer architektonischen Formensprache, die souverän mit der Historie und heraldischen Mustern spielt.“

Dr.-Ing. Walter Pelka, Präsident der HafenCity Universität Hamburg: „Dieser tolle Erfolg von Herrn Professor Staffa passt wunderbar in das Profil der HCU: Der Stahlbaupreis und der Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues des stahlbauforums e.V. würdigen u.a. den Umstand, dass Architekten und Ingenieure Hand in Hand arbeiten müssen, um herausragende Leistungen zu erbringen. Gerade diese interdisziplinäre Verknüpfung ist Kernpunkt der Curricula an der HCU!“

Die Übergabe des Preises erfolgt am 15. Januar 2013 auf der BAU 2013 in München.

Pressekontakt und Kontakt ins Präsidium der HCU
Andrea Pfeiffer
HafenCity Universität Hamburg
Leitung Universitätsentwicklung, Organisation und Kommunikation
Tel: +49 (0)40 428 27 – 2730
andrea.pfeiffer@vw.hcu-hamburg.de

Media Contact

Andrea Pfeiffer idw

Weitere Informationen:

http://www.hcu-hamburg.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Fräsprozesse effizienter und nachhaltiger gestalten

Mit Hilfe von Hochfrequenzfrässpindeln werden in der industriellen Fertigung unterschiedliche Werkstoffe wie Aluminium oder Kunststoff bearbeitet. Beim Fräsprozess dehnt sich die Spindel aufgrund der thermischen Belastung allerdings aus, was die…

In den Alpen schneit es Plastik

In einer grossangelegten Spendenaktion wollen populäre Youtuber wie Mister Beast oder Mark Rober gerade die Meere von knapp 14’000 Tonnen Plastik befreien. Das sind etwa 0.15 Prozent der Menge, die…

Eine unerwartete Anziehung von Nukleinsäuren und Fett

Dresdner Wissenschaftler finden heraus, dass Lipide die RNA-Aktivität modulieren – ein möglicher Hinweis auf den Ursprung des Lebens und ein Werkzeug für die synthetische Biologie. Alle Zellen sind von einer…

Partner & Förderer