Platz 1 für Bayreuther Team bei Vorentscheid zur KPMG's International Case Competition 2012

Das stolze Siegerteam bei der Übergabe des Preisgeldes. V.l.n.r.. Fabian Hünninghausen; Nico J. Wolf; Prof. Dr. Rolf Uwe Fülbier, Inhaber des Lehrstuhls Internationale Rechnungslegung; WP/StB Rüdiger Herr, Partner der KPMG; Christoph Schleich und Marcus Bravidor<br>Kolloquium im Rahmen des SFB 840<br>

Hierbei setzten sich die im Master-Studiengang BWL studierenden Marcus Bravidor, Fabian Hünninghausen, Christoph Schleich und Niko J. Wolf gegen viele Universitäts-Teams durch, darunter z.B. die der renommierten HHL Leipzig, WHU Vallendar und TU Darmstadt, welche in den vorhergehenden Jahren den Vorentscheid jeweils für sich entscheiden konnten.

Durch den Sieg des Vorentscheids qualifizierte sich das Team für die bundesweite Endauswahl, die im März in Berlin stattfindet und deren Gewinner zur weltweiten Entscheidung nach Hong Kong eingeladen wird.

Hintergrund: Die weltweit agierende KPMG AG Wirtschaftsprüfergesellschaft bietet interessierten Studierenden die Möglichkeit, ihr unternehmerisches Denken und Handeln bei der Bearbeitung von Fallstudien unter Beweis zu stellen. Die Teams, die aus jeweils vier Studenten bestehen, bearbeiten eine Fallstudie, deren Ergebnisse in einer Präsentation auf Englisch vorgestellt werden müssen. Die aufgezeigten Lösungsansätze entscheiden über den Einzug in die nationale Runde. Insgesamt haben sich am 26. November 2011 deutschlandweit 62 Lehrstühle an dem Fallstudienwettbewerb beteiligt.

Die Qualifikationsrunden fanden in den KPMG-Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Hamburg und Stuttgart statt. Sieben Siegerteams werden Anfang März im nationalen Finale in Berlin aufeinandertreffen. Im National Office von KPMG steht dann die Bearbeitung einer weiteren Fallstudie an. Die Ergebnisse müssen erneut – in englischer Sprache – vor einer Jury, bestehend aus erfahrenen KPMG-Mitarbeitern präsentiert werden. Das Team, das hier den Sieg davon trägt, vertritt KPMG Deutschland beim internationalen Finale und fliegt nach Hongkong, um gegen die Siegerteams der anderen KPMG-Landesgesellschaften – unter anderem aus den USA, Spanien, Frankreich, Norwegen, UK, Vietnam und Brasilien – anzutreten.

Am Montag, 20. Februar, ab 17.00 Uhr spricht im Rahmen eines Kolloquiums im Rahmen des Sonderforschungsbereiches 840

Professor Dr. Markus Antonietti (Max- Planck- Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Wissenschaftspark Potsdam-Golm) über „Artifical photosynthesis with polymers“ im Gebäude NW II, Hörsaal H 16.

Kontakt:
Pressestelle der Universität Bayreuth
Ursula Küffner
Universitätsstr. 30
95447 Bayreuth
Tel. 0921 / 55-5324
Fax 0921 / 55-5325
E-mail: pressestelle@uni-bayreuth.de

Media Contact

Ursula Küffner Universität Bayreuth

Weitere Informationen:

http://www.uni-bayreuth.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer