Die Physik-Preisträger 2012 – Auszeichnungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG)

Goldmedaillen: Die Max-Planck-Medaille, die höchste Auszeichnung der DPG auf dem Gebiet der theoretischen Physik, geht an Martin Zirnbauer vom Institut für Theoretische Physik der Universität zu Köln.

Rainer Blatt, Österreichische Akademie der Wissenschaften und Universität Innsbruck, Institut für Experimentalphysik, erhält mit der Stern-Gerlach-Medaille die höchste Auszeichnung der DPG auf dem Gebiet der experimentellen Physik.

Nachwuchspreise: Der mit 7.500 Euro dotierte „Gustav-Hertz-Preis“ geht an Aldo Antognini (ETHZ Zürich, Institute for Particle Physics) und Randolf Pohl (Max-Planck-Institut für Quantenoptik, Garching). Katharina Franke (FU Berlin) erhält den mit 3.000 Euro dotierten „Hertha-Sponer-Preis“.

Alle Preise stehen auf der DPG-Homepage unter:
http://www.dpg-physik.de/presse/index.html

Media Contact

Peter Genath idw

Weitere Informationen:

http://www.dpg-physik.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die KlimaFarm kommt

Pilotprojekt zur ökologischen und ökonomischen Nassgrünlandbewirtschaftung auf Moorböden. Gemeinsame Pressemitteilung mit der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Wie können für den Klimaschutz vernässte Moorböden von Landwirt*innen weiter genutzt werden und dabei ökonomisch…

Magnesium ist essenziell für das Immunsystem

… auch im Kampf gegen Krebs. Der Magnesiumspiegel im Blut spielt eine wichtige Rolle dabei, wie gut das Immunsystem Krankheitserreger oder Krebszellen bekämpfen kann: Forschende der Universität und des Universitätsspitals…

Was führt zu einer schnellen Artenaufspaltung in Korallenriffen?

In einer neuen Publikation in der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences of the USA gehen Wissenschaftler des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenforschung (ZMT) der Frage nach, welche genetischen…

Partner & Förderer