OVK AWARD 2010: Einreichungsfrist endet in vier Wochen

Die Einreichungsfrist des OVK AWARD 2010 endet in vier Wochen. Noch bis zum 30. Juni 2010 können Werbungtreibende, Agenturen und Mediaplaner ihre unveröffentlichten Online-Kampagnen einreichen. Der mit einer Million Euro Brutto-Mediavolumen dotierte Preis wird vom Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ausgeschrieben.

Prämiert wird das perfekte Zusammenspiel von Kreativkonzept und Mediaplanung. Der Fokus liegt auf klassischer Online-Werbung, die innovativ in Szene gesetzt wird und anhand einer ideenreichen Kommunikation effizient Zielgruppen anspricht. Die Teilnahme ist online unter www.ovk-award.de möglich.

Endspurt – jetzt noch einreichen!

„Der OVK AWARD 2010 geht in den Endspurt. Daher möchte ich alle Werbungtreibenden, Agenturen und Mediaplaner aufrufen, sich jetzt noch die Chance auf eine Million Euro Brutto-Mediavolumen zu sichern“, sagt Thomas Kabke (United Internet Media), stellvertretender Vorsitzender des OVK im BVDW.

Bisherige Preisträger
Zu den bisherigen Preisträgern des OVK AWARD gehören die Molkerei Alois Müller, vertreten durch pilot mit der Müller Milchreis®-Kampagne „Der kleine Hunger“ (2007), Bahlsen mit der Kampagne „Eine echte Auszeit“ (2008), entwickelt durch Xenion und der Vorjahresgewinner Henkel mit der Kampagne „PRITT – Paper Gang“ umgesetzt von Syzygy und uniquedigital.
Teilnahme noch bis zum 30. Juni 2010
Noch bis zum 30. Juni 2010 können unveröffentlichte Online-Kampagnen beim OVK AWARD 2010 unter www.ovk-award.de eingereicht werden. Die vollständigen Teilnahmebedingungen stehen auf der Website bereit.
Kontakt:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Berliner Allee 57, 40212 Düsseldorf
Ansprechpartner für die Presse:
Ingo Notthoff, Pressesprecher
Tel: +49 (0)211 600456-25, Fax: -33
notthoff@bvdw.org
Ansprechpartnerin OVK AWARD 2010:
Isabel Blank, Projektmanagerin
Tel: +49 (0)211 600456-13, Fax: -33
blank@bvdw.org
Über den BVDW
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Der BVDW ist interdisziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der digitalen Wirtschaft. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Medien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen stehend unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Die Summe aller Kompetenzen der Mitglieder, gepaart mit den definierten Werten und Emotionen des Verbandes, bilden die Basis für das Selbstverständnis des BVDW. Wir sind das Netz.

Media Contact

Ingo Notthoff BVDW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Signalweg in Nervenzellen entschlüsselt

Die Wissenschaft kennt jetzt einen Signalweg, der in Nervenzellen eine Überproduktion von bestimmten RNA-Protein-Komplexen verhindern kann. Diese Komplexe spielen bei neurodegenerativen Erkrankungen eine wichtige Rolle. Neurodegenerative Erkrankungen, wie verschiedene Formen…

Ein hochpräziser digitaler Zwilling der Erde

Ein di­gi­ta­ler Zwil­ling der Er­de soll künf­tig das Erd­sys­tem si­mu­lie­ren. Er könn­te die Po­li­tik da­bei un­ter­stüt­zen, ge­eig­ne­te Mass­nah­men zum Schutz vor Ex­tre­m­er­eig­nis­sen zu tref­fen. Ein Stra­te­gie­pa­pier von eu­ro­päi­schen For­schen­den und…

Experiment zeigt neue Optionen für Synchrotronlicht-Quellen auf

Beschleunigerphysik Ein internationales Team hat mit einem aufsehenerregenden Experiment gezeigt, wie vielfältig die Möglichkeiten von Synchrotronlicht-Quellen sind. Beschleunigerexperten des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB), der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) und der Tsinghua Universität…

Partner & Förderer