OLB-Stiftung lobt Weser-Ems-Wissenschaftspreis aus

»Die Anzahl der Bewerbungen hat in den letzten Jahren stetig zugenommen«, sagte Benedikt Buhl, Sprecher des Vorstands der OLB, zum Engagement der OLB-Stiftung: »Wir wünschen uns auch in diesem Jahr zahlreiche Einsendungen aus den unterschiedlichen Fachbereichen. Damit wollen wir das hohe Niveau von Ausbildung und Forschung im Nordwesten herausstellen«, fügte er hinzu.

»In allen Fächern und Studiengängen haben wir Studierende und Promovierende, die hervorragende Leistungen erbringen«, betonte der Präsident der Universität Osnabrück, Prof. Dr.-Ing. Claus Rollinger. »Wir freuen uns sehr, dass der hoch angesehene Wissenschaftspreis der OLB-Stiftung einige der kreativsten Arbeiten auszeichnet, in die Öffentlichkeit bringt und gleichzeitig Anreiz bietet für die kommenden Generationen.«

Antragsberechtigt sind Studierende aller Fachrichtungen der Universitäten und Fachhochschulen im Geschäftsgebiet der Oldenburgische Landesbank AG (OLB), die seit dem 15. August 2008 eine Doktorarbeit oder eine Studienabschlussarbeit (Magister-, Diplom-, Staatsexamens-, Bachelor- oder Masterarbeit) vorgelegt haben und deren Prüfungsverfahren abgeschlossen ist.

Über die Vergabe der Preissumme von insgesamt 22.000 Euro entscheidet eine renommierte unabhängige Jury mit Prof. Dr. Friederike Hassauer, Universität Wien, Prof. Dr. Axel Meyer, Universität Konstanz, Prof. Dr. Jürgen Mittelstraß, Universität Konstanz, Prof. Dr. Wulff Plinke, European School of Management and Technology GmbH, Berlin, Prof. Dr. Joachim Treusch, Jacobs University Bremen und Prof. Dr. Werner Wiesbeck, Karlsruhe Institute of Technology.

Mit dem Weser-Ems-Wissenschaftspreis will die OLB-Stiftung die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft weiter fördern. Damit werden die Leistungen der Universitäten und Fachhochschulen im Nordwesten gewürdigt und die Erfüllung der Aufgaben in Lehre und Forschung engagiert unterstützt. Im Jahr 2008 wurden sieben exzellente Arbeiten ausgezeichnet und fünf Belobigungen für bemerkenswerte Beiträge von der Jury ausgesprochen.

Einsendeschluss für Bewerbungen ist Montag, 16. August. Die Ausschreibung ist in allen Niederlassungen der Oldenburgische Landesbank (OLB) erhältlich. Sie kann auch telefonisch beim OLB-Servicecenter unter der Telefonnummer 0441/221-2000 angefordert werden.

Media Contact

Dr. Utz Lederbogen idw

Weitere Informationen:

http://www.olb.de/stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close