Ministerium startet neues Förderprogramm für NRW-Fachhochschulen

Das Wissenschaftsministerium fördert mit 5 Millionen Euro die praxisnahe Forschung an Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen.

Noch bis zum 17. Dezember können sich Fachhochschulen in der Trägerschaft des Landes sowie private Fachhochschulen, die eine staatliche Anerkennung vorweisen können, mit einem eigenen Antrag bewerben.

Voraussetzung für die Antragsstellung ist, dass die jeweilige Hochschule ein Unternehmen als Partner für die gemeinsame Entwicklung und die spätere Nutzung der Ergebnisse gewonnen hat.

„Das Programm bringt exzellente Fachhochschulforschung und die Anwendungsperspektive vor allem der kleinen und mittleren Unternehmen zusammen“, sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze.

„Im Idealfall führt dies dazu, dass in der Forschung die richtigen Fragen und in der Lehre die richtigen Anforderungen gestellt werden.“

Media Contact

Dirk Borhart idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer