Matrix42 für "Innovationspreis IT 2010" nominiert

Damit gehört der Matrix42 Service Catalog zu den drei besten Software-Lösungen im Bereich „IT Service“ und konnte sich gegenüber namhaften Konkurrenten durchsetzen. Der finale Kategorie-Sieger wird am 4. März auf der CeBIT im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben. Insgesamt nahmen knapp 2000 Unternehmen am Wettbewerb teil.

„Wir sind davon überzeugt, dass die IT ihren Wertbeitrag zum Erfolg jedes Unternehmens leisten muss. Alle IT Aktivitäten sind darauf auszurichten, dass die Anforderungen des Anwenders schnell, kostengünstig und einfach realisiert werden. Der Anwender erlebt dieses Prinzip jeden Tag bei den großen Shopping- oder Musik-Portalen. So einfach muss IT sein. Unser Service Catalog mit all seinen Automatismen legt die Basis dafür und ist somit das Herzstück unseres IT-Commerce Ansatzes, die IT wie ein Business zu betreiben,“ erläutert Jochen Jaser, CTO Matrix42. „Wir freuen uns daher sehr, dass der Service Catalog nominiert wurde.“

Service vom Feinsten

Beim modernen IT-Commerce fällt dem Matrix42 Service Catalog eine zentrale Funktion zu: Hier kann jeder Mitarbeiter eines Unternehmens in einem Self-Service Portal auf sämtliche IT Services zugreifen und diese wie in einem Onlineshop bestellen. Sobald er die Bestellung aktiviert hat, wird ein automatisierter Freigabe-Prozess angestoßen.

Dann erfolgt die automatische Auslieferung. Das bedeutet, dass beispielsweise eine angeforderte und bewilligte Software automatisch innerhalb von Minuten beim Anwender installiert und auf die entsprechende Kostenstelle gebucht wird.

Ansprechpartner für Medien

presseportal

Weitere Informationen:

http://www.matrix42.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen