Magdeburger Forschergruppe für Arbeiten zur Steuerung fahrerloser Fahrzeuge ausgezeichnet

Wissenschaftler der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) wurden auf einer Tagung aller deutschsprachigen Universitäten und Forschungsinstitute sowohl für ihre hervorragende Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Regelungstechnik, als auch für deren exzellente Präsentation ausgezeichnet.

Die Forschungsgruppe von Prof. Rolf Findeisen vom Instituts für Automatisierungstechnik der Universität Magdeburg hat erstmalig auf dem „44. Regelungstechnischen Kolloquium“ in Boppard (Rheinland-Pfalz) sowohl den „Best-Presentation-Award 2009“ als auch einen „Best-Paper-Award 2009“ erhalten.

Dipl.-Ing. Timm Faulwasser gewann für seine Forschungspräsentation über Methoden zur Regelung autonomer Fahrzeuge und Roboter den „Best-Presentation-Award 2009“ des Kolloquiums. Die neue Methode erlaubt es zum Beispiel, künftig ein Auto entlang einer vorgegebenen Fahrbahn gleichermaßen schnell und präzise fahrerlos zu führen. Diese Arbeit hat wegweisenden Charakter sowohl für weitere regelungstechnische Grundlagenforschungen als auch für Anwendungen im Bereich der Robotik.

Daneben wurde eine gemeinsame Arbeit von Timm Faulwasser, Paolo Varutti, Benjamin Kern und Prof. Rolf Findeisen zur Regelung über digitale Netzwerke mit dem „Best-Paper-Award 2009“ des wichtigsten Deutschen Fachjournals für Regelungstechnik „at-Automatisierungstechnik“ ausgezeichnet. Die Forschung zur künftigen Nutzung von Datennetzwerken in technischen Anlagen dient dazu, ein intelligentes Steuergerät zu entwickeln, das bei Störungen z.B. durch ein Funknetzwerk aktiv Daten anfordert und übermittelt und so in laufende Prozesse eingreift.

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Timm Faulwasser, Institut für Automatisierungstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-20118,
E-Mail: timm.faulwasser@ovgu.de
Prof. Dr.-Ing. Rolf Findeisen, Institut für Automatisierungstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-18708,

E-Mail: rolf.findeisen@ovgu.de

Ansprechpartner für Medien

Katharina Vorwerk idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-magdeburg.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer