Journalistenpreis: Einsendeschluss in einem Monat

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir erinnern hiermit an den Einsendeschluss für Bewerbungen zum o.a. Journalistenpreis (8.10.2012) und bitten Sie, dies auch in Ihren Redaktionen weiter zu geben. Infos unter:

Die Dotierung des Journalistenpreis wurde auf insgesamt 9.000,– € erhöht, aufgeteilt in verschiedene Medienarten.

Er wird verliehen für die sachgerechte, kritische und anschauliche Berichterstattung über die Verwendung von Arzneimitteln gegen Infektionskrankheiten.

Die gemeinnützige Argus-Stiftung tritt sowohl gegen den übermäßigen, sorglosen Gebrauch von Antibiotika als auch gegen unberechtigte Ängste ein und fördert die Erforschung neuer Infektionstherapeutika.

Alle weiteren Informationen sowie Anschriften entnehmen Sie bitte dem PDF-Informationsblatt auf

http://www.mwm-vermittlung.de/argus.medienpreis2012.html

Media Contact

Justin Westhoff idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer