Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz geht in die nächste Runde – Start in der Gründerwoche Deutschland

Ab dem 15. November 2014 bis 28. Februar 2015 haben alle kreativen Köpfe die Chance, sich beim Ideenwettbewerb zu behaupten. Die Initiatoren des Wettbewerbs, das Gründungsbüro der Universität Koblenz-Landau und der Hochschule Koblenz, die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz sowie die Business-Angels Rheinland-Pfalz haben sich zum Ziel gesetzt, innovative Ideen und Neugründungen in Rheinland-Pfalz aufzuspüren und zu unterstützen.

Das Ideenwettbewerb Team informiert am Samstag, den 15. November 2014, von 10.00 bis 15.30 Uhr im Rahmen der Veranstaltung „Forum für Existenzgründer und jungen Unternehmen“ der IHK und HwK Koblenz am Informationsstand des „Gründungsbüro der Universität Koblenz-Landau und der Hochschule Koblenz“ über den Wettbewerb.

Veranstaltungsort ist die IHK Koblenz in der Schlossstraße 2 in Koblenz. Das „Gründungsbüro Koblenz“ begleitet Existenzgründer aus dem Wissenschaftsbereich an der Universität Koblenz-Landau sowie der Hochschule Koblenz mit ihren drei Standorten.

Dabei steht im Zentrum die Vermittlung von unternehmerischen Denken und Handeln; für alle relevanten Zielgruppen werden verschiedene Dienstleistungen angeboten, die das unternehmerische Handeln fördern und dazu beitragen, sich innerhalb und außerhalb der Hochschule zu vernetzen, unter anderen zählt hierzu auch der Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz.

Darüber hinaus wird das Ideenwettbewerb Team am 15. November 2014 bei dem Existenzgründertag in Idar-Oberstein vertreten sein und während der Gründerwoche Deutschland vom 17.-23. November 2014 an diversen Universitäten und Schulen aus der Region den Wettbewerb vorstellen. Hierdurch sollen auch Nachwuchs-Erfinder zur Teilnahme motiviert werden.

Getreu dem Leitsatz „Die beste Idee nützt niemanden, wenn sie nicht verwertet wird“ (Walter A. Heiby), sollten alle Ideengeber, ob Studierende, Schüler/-innen, Unternehmen oder Erfinder, die Möglichkeit wahrnehmen, sich mit ihren Ideen zu bewerben. Zusammen mit Stiftern und Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft werden die drei besten Ideen mit attraktiven Geldpreisen prämiert.
Die Teilnahmebedingungen wie auch das Online Anmeldeformular und weitere Informationen sind zu finden unter www.ideenwettbewerb-rlp.de

Weitere Informationen:

http://www.ideenwettbewerb-rlp.de

Media Contact

Christiane Gandner idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ordnung in der Unordnung

Dichtefluktuationen in amorphem Silizium entdeckt Erstmals hat ein Team am HZB mit Röntgen- und Neutronenstreuung an BESSY II und BER II in amorphem Silizium mit einer Auflösung von 0.8 Nanometern…

Das Protein-Kleid einer Nervenzelle

Wo in einer Nervenzelle befindet sich ein bestimmter Rezeptor? Ohne Antwort auf diese Frage ist es fast unmöglich, Rückschlüsse über die Funktion dieses Proteins zu ziehen. Zwei Wissenschaftlerinnen am Max-Planck-Institut…

40 Jahre alter Katalysator birgt Überraschungen für die Wissenschaft

Wirkmechanismus des industriellen Katalysators Titansilikalit-1 basiert auf Titan-Paaren/Entdeckung wegweisend für die Katalysatorentwicklung Der Katalysator “Titansilikalit-1“ (TS-1) ist nicht neu: Schon vor fast 40 Jahren wurde er entwickelt und seine Fähigkeit…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close