GFOS kürt die Gewinner des GFOS-Innovationsawards 2020

Der Startschuss des Projekts zur Förderung junger Talente im Bereich IT und Softwareentwicklung fiel bereits im Jahr 2012. In Zusammenarbeit mit dem zdi – Zentrum MINT-Netzwerk Essen lobt der Essener Softwarepionier seitdem jährlich den GFOS-Innovationsaward aus. Die Teilnehmerzahlen für den Wettbewerb haben sich Jahr für Jahr kontinuierlich gesteigert und die Teilnahme am Innovationsaward ist aus dem Lehrplan der Essener Schulen mit MINT-Schwerpunkt kaum noch wegzudenken.

Jetzt stehen die Gewinner des GFOS-Innovationsawards 2020 fest. Die Preise werden den Einzelgruppen postalisch zugesandt, da aufgrund der Corona-Beschränkungen 2020 keine Preisverleihung möglich ist.

Traditionell findet das Event an der Gewinnerschule aus dem Vorjahr statt und wird groß besucht. Doch 2020 ist durch Corona alles anders. Um die tollen Arbeiten der jungen Talente dennoch im angemessenen Rahmen zu würdigen, war für November eine „Corona-konforme“ Preisverleihung in Kleinstgruppen geplant.

Um dem frisch verhängten Lockdown Rechnung zu tragen und natürlich vor dem Hintergrund, dass die Gesundheit aller Beteiligten höchste Priorität hat, verzichtet die GFOS dieses Jahr schweren Herzens auf eine Preisverleihung. Die Gewinner werden nun postalisch ausgezeichnet.

Das sind die Gewinner

Dieses Jahr gibt es zwei dritte Plätze. Einen davon belegt die Gewinnergruppe des Heinz-Nixdorf-Berufskollegs (Jan Bellenberg & Justin Planken mit der Unterstützung von Herrn Dixkens).

Die zweite Gruppe, die ebenfalls den dritten Platz belegt, bilden Schüler des Carl-Humann-Gymnasiums (Karim Arafi & Johann Jakob Hellermann mit der Unterstützung von Herrn Zagorski).

Den zweiten Platz belegt eine Gruppe des Helmholtz-Gymnasiums (Sophie Féaux de Lacroix, Jonathan Frohne & Nils Sommerfeld mit der Unterstützung von Herrn Großkamp).

Den ersten Platz belegt eine Gruppe des Gymnasiums Essen-Werden (Niklas Jäger & Sophie Jäger mit der Unterstützung von Herrn Albrecht).

Neben Ruhm und Ehre können sich die erfolgreichen Teilnehmer auf attraktive Geldpreise freuen – von 750 Euro für Platz drei, 1.500 Euro für die Zweitplatzierten bis hin zu 3.000 Euro für die Erstplatzierten. GFOS gratuliert allen Gewinnern herzlich und freut sich über die großartigen Leistungen.

Aufgabenstellung für das kommende Jahr

Wie bereits 2020, wird es auch im kommenden Jahr eine Informatikaufgabe geben, auf die sich alle Interessenten konzentrieren können. Diese wird im Dezember 2020 auf der Website der GFOS veröffentlicht.

Weitere Informationen rund um den GFOS-Innovationsaward finden Sie unter: https://www.gfos.com/gfos/mint-lab/gfos-innovationsaward.html

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie gfos können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich gfos zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung.

In 30 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.800 Kunden mit der Softwarelösung gfos, die bereits bis heute in 17 Sprachen übersetzt wurde. Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

www.gfos.com

Ansprechpartner für Rückfragen:

Miriam Czepluch-Staats

Tel +49 . 201 • 61 300 750
Fax +49 . 201 • 61 300 98 75

Am Lichtbogen 9

45141 Essen

E-Mail presse@gfos.com

Weitere Informationen zur GFOS finden Sie unter www.gfos.com

Media Contact

Miriam Czepluch-Staats
GFOS Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie:

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Entdeckung wirft neues Licht auf Legierungen

Neuzugang im Molekülzoo: Eine Forschungsgruppe aus der Marburger Chemie hat herausgefunden, wie Cluster-Verbindungen aus drei Typen von Metallatomen zustande kommen. Dabei entdeckte das Team, dass ein exotisches Nebenprodukt entsteht, das…

Bunt, klein, überall

Flensburger Phänomenta und IOW laden zur Finissage der Mikroplastik-Wanderausstellung ein. Wie kommt Mikroplastik in die Ostsee und wie erforscht man das? Damit beschäftigt sich die Ausstellung „Bunt, klein, überall. Mikroplastik…

Mit optischer Pinzette den Lebenszyklus der Zelle erfühlen

Forschungsteam beobachtet veränderte Strukturen im Inneren. Menschen sind eine Ansammlung von Billionen lebender Zellen, die alle aus einer einzigen befruchteten Eizelle hervorgegangen sind. Die Zellteilung ist eine der grundlegendsten Prozesse…

Partner & Förderer