GBM Preise für Nachwuchswissenschaftler

Auf der gemeinsamen GBM/FEBS Tagung werden von der GBM verschiedene Preise zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses vergeben.

Bewerbungen sind noch bis zum 30.3.2015 möglich!

Der
Otto-Meyerhof-Preis
wird verliehen an eine(n) herausragende(n) Nachwuchswissenschaftler(in) unter 40 Jahren. Mit dem Preis werden herausragende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Biochemie, Molekular- und Zellbiologie ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5000,- Euro dotiert. Mit dem Preis verbunden ist die Einladung zu einem Vortrag auf der GBM/FEBS Tagung 2015 in Berlin.

Der
Karl-Lohmann-Preis
wird für besonders wichtige Arbeiten im Rahmen einer Promotion auf dem Gebiet der biologischen Chemie an eine(n) junge(n) deutsche(n) Wissenschaftler(in) unter 35 Jahren vergeben. Der Preis ist mit 2.000,- Euro dotiert.

Der
GBM-Promotionspreis
soll eine herausragende Promotion in der Biochemie und/oder Molekularbiologie würdigen und ist mit 1.500,- Euro dotiert. Er wird für die beste Dissertation verliehen, die zwischen Juli 2013 und März 2015 angenommen wurde.

Vorschläge können bis 30. März 2015 formlos an das Preissekretariat der GBM, Prof. Roland Lill, gerichtet werden. Die Adresse lautet:

Prof. Dr. Roland Lill
Institut für Zytobiologie
Philipps-Universität Marburg
Robert Koch Str. 6
35037 Marburg
Tel.: +49-6421-286 6483 (Sekr.)
Fax: +49-6421-286 6414
Email: lill@staff.uni-marburg.de

Den Vorschlägen müssen (in dieser Reihenfolge) beiliegen:
– Kontaktadressen des Kandidaten und des Vorschlagenden bzw. Betreuers
– Lebenslauf des vorgeschlagenen Jungwissenschaftlers
– Publikationsliste
– Empfehlungsschreiben des Vorschlagenden bzw. Betreuers der preiswürdigen Arbeit
– die preiswürdige Dissertation (nicht bei Otto-Meyerhof-Preis) sowie
– die wichtigsten aus der Arbeit hervorgegangenen Publikationen.

Es wird gebeten, die erforderlichen Unterlagen in elektronischer Form per E-Mail (Lill@staff.uni-marburg.de) einzureichen. Bitte fassen Sie dazu sämtliche Dokumente in einer einzigen pdf-Datei (< 15 MB) zusammen.

Für Rückfragen steht Ihnen die GBM-Geschäftsstelle (Telefon: 069 – 660 567-0) gerne zur Verfügung (http://www.gbm-online.de).

Media Contact

Dr. Anke Lischeid idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mehr Sicherheit für Talsperren und Dämme

TH Köln und Aggerverband entwickeln System zur Überwachung von Sperrbauwerken. Die unter Wasser liegenden Teile von Sperrmauern und Dämmen wurden bislang nicht kontinuierlich überwacht. Um solche Bauwerke, die zur kritischen…

Mit Satelliten-Daten Maßnahmen gegen Waldschäden planen

Forschungsteam der Universität Göttingen an Wiederbewaldung in Thüringen beteiligt. Stürme, heiße und trockene Sommer sowie Schädlingsbefall haben in den hiesigen Wäldern sichtbare Spuren hinterlassen. Dies gilt auch für Fichtenbestände in…

Asteroideneinschlag in Zeitlupe

Hochdruck-Studie löst 60 Jahre altes Rätsel. Zum ersten Mal haben Forscher live verfolgt, was bei einem Asteroideneinschlag in dem getroffenen Material genau vor sich geht. Das Team von Falko Langenhorst…

Partner & Förderer