Frauenförderpreis 2012 für herausragendes und nachhaltiges Engagement

Das Gleichstellungsteam der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft sowie die Arbeitsstelle Expertinnen-Beratungsnetz/Mentoring teilen sich den mit 10.000 Euro dotierten Preis. Er wird für herausragendes und nachhaltiges Engagement für Frauenförderung an der Universität Hamburg verliehen.

Die feierliche Verleihung des Frauenförderpreises der Universität Hamburg 2012 findet statt

am Montag, dem 11. Juni, um 17.30 Uhr,
im Gästehaus der Universität, Vortragssaal, Rothenbaumchaussee 34.

Medienvertreter/innen sind herzlich eingeladen, an der Preisverleihung teilzunehmen.

Das Gleichstellungsteam der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft unter der Leitung von Prof. Dr. Hannelore Faulstich-Wieland wird ausgezeichnet für eine außergewöhnlich hohe Quote neuberufener Professorinnen, für Nachwuchsförderung und für Genderforschung.
Die Arbeitsstelle Expertinnen-Beratungsnetz/Mentoring unter der Leitung von Prof. Dr. Angelika C. Wagner erhält die Auszeichnung u. a. für ein Berufseinstieg-Mentoring zur Förderung von weiblichem Führungsnachwuchs.

Die Laudatio hält die Gleichstellungsbeauftragte der Universität, Prof. Dr. Britta Ramminger. Die Urkunden an die Preisträgerinnen werden durch den Präsidenten der Universität, Prof. Dr. Dieter Lenzen, überreicht.

Im Anschluss an die Preisverleihung findet im Gästehaus ein kleiner Sektempfang statt.

Für Rückfragen:

Marie Krimmer
Stabsstelle Gleichstellung
Tel.: 040-428 38-25 07
E-Mail: marie.krimmer@uni-hamburg.de

Media Contact

Birgit Kruse idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-hamburg.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close