Forschungsarbeit zu Handelsmarken prämiert

Es wurde am 6. März mit dem renommierten „Wolfgang-Wirichs-Förderpreis Handel 2012“ ausgezeichnet. Der mit 2500 Euro dotierte Preis würdigt als Preisträgerin die ehemalige Mitarbeiterin des Lehrstuhls Prof. Dr. Annett Wolf für ihre grundlegenden verhaltenswissenschaftlichen Analysen im Kontext der Kaufentscheidungen bei sogenannten ökologieorientierten Handelsmarken.

Dem Lehrstuhl von Prof. Dr. Dirk Möhlenbruch wurde damit bereits zum dritten Mal nach 2007 und 2010 diese bedeutungsvolle Auszeichnung in der Handelsforschung zuteil. „Das ist ein Beweis für die Anerkennung der Handelsforschung an der Martin-Luther-Universität. Für die Preisträgerin und den Lehrstuhl stellt diese Prämierung eine große Ehre dar“, sagte Möhlenbruch.

Vor dem Hintergrund eines gesteigerten Umwelt- und Gesundheitsbewusstseins ergeben sich für Handelsunternehmen einerseits interessante Wachstums- und Profilierungschancen durch die Etablierung einer Premiumhandelsmarke mit dem Zusatznutzen der Ökologieorientierung.

Andererseits gestaltet sich die Markenbildung vor allem im Bereich der ökologischen Produkte schwierig, da die Konsumenten bei der Beurteilung von Leistungseigenschaften hinsichtlich der Ökologieorientierung vermehrt Informations- und Unsicherheitsprobleme wahrnehmen. Vor diesem Hintergrund setzte sich Annett Wolf empirisch mit Faktoren auseinander, die zum Kauf entsprechender Handelsmarken mit dem Zusatznutzen der Ökologieorientierung führen. Die Ergebnisse der Untersuchung gehen weit über bisherige Erkenntnisse in Theorie und Praxis des Einzelhandels hinaus.

Prof. Dr. Annett Wolf ist seit 2010 als Professorin für Marketing und Strategische Unternehmensführung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin tätig. Sie wurde 1979 in der Lutherstadt Eisleben geboren. An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg studierte sie von 1999 bis 2004 Betriebswirtschaftslehre. Am Lehrstuhl für Marketing & Handel von Prof. Dr. Dirk Möhlenbruch arbeitete sie von 2004 bis 2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin und wurde dort 2010 promoviert. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Handelsmanagement, Konsumentenverhalten und strategisches Management.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Dirk Möhlenbruch
Lehrstuhl Marketing und Handel
Telefon: 0345 55 23391
E-Mail: marketing@wiwi.uni-halle.de
Prof. Dr. Annett Wolf
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Telefon: 030 50192376
E-Mail: Annett.Wolf@HTW-Berlin.de

Media Contact

Carsten Heckmann idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-halle.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close