EXIST-priME Cup Planspielwettbewerb in Jena

Vom 14. bis 16. März 2011 führt die Fachhochschule Jena ein Gründungsplanspiel im Rahmen des bundesweiten Planspielwettbewerbs EXIST-priME-Cup durch. Die Veranstaltung wird vom Center for Innovation and Entrepreneurship der FH Jena in Zusammenarbeit mit der priME-Projekt gGmbH ausgerichtet.

Der EXIST-priME-Cup ist ein vierstufiger Wettbewerb, den gründungsorientierte Hochschulen untereinander austragen. Die Campus-Cups stellen die erste Stufe dar. Die besten Teams spielen in den 42 Master-Cups um den Einzug in insgesamt sechs Professional-Cups. Das Finale bestreiten die 15 besten Hochschulteams aus ganz Deutschland.

Gegenstand des Planspiels, das sich als computergestützte Simulation darstellt, ist die Errichtung eines Produktionsbetriebes, der hochwertige und individuelle Freizeitgüter herstellt. In der Simulation werden die typischen Phasen der Unternehmensgründung durchlaufen, wobei jede Phase ihre eigenen betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialen Herausforderungen birgt.

Das Gewinnerteam der Veranstaltung an der FH Jena qualifiziert sich für die Teilnahme am Mastercup am 14. und 15. April 2011 bei der Jenoptik AG. Interessierte Studierende der Fachhochschule sowie der Friedrich-Schiller-Universität können sich noch bis 15. Februar 2011 unter dem unten angegebenen Kontakt registrieren.

Arndt Lautenschläger

Kontakt:
Arndt Lautenschläger
Tel.: 03641/205591
arndt.lautenschlaeger@fh-jena.de

Media Contact

Sigrid Neef idw

Weitere Informationen:

http://www.fh-jena.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Viele Fragen und endlich eine Antwort

Zwei Physiker der Uni Siegen erhalten gemeinsam mit einem Kollegen aus China für eine wegweisende Arbeit den Paul-Ehrenfest-Preis. Mit dem Preis wird jedes Jahr die weltweit beste Publikation im Bereich…

Ein neues Modell für mikromechanische Sensoren

Die Eigenschaften von Flüssigkeiten oder Gasen lassen sich mit winzigen schwingenden Plättchen messen. An der TU Wien entwickelte man dafür nun eine Berechnungsmethode. Mikromechanische Sensoren verbinden zwei verschiedene Welten miteinander:…

Digitale ICTM Conference 2022

Klimaziele im Turbomaschinenbau durch Digitalisierung erreichen. Hersteller und Zulieferer von Triebwerken und stationären Turbomaschinen haben erkannt, dass sich die vorrangigen Ziele der Ressourcenschonung und Senkung von Emissionen nur dann noch…

Partner & Förderer