Ehrung für bahnbrechende Forschung – Multimedia-Forscher Prof. Steinmetz erhält ACM SIGMM Award

Mit dem Preis zeichnet die ACM, die weltweit größte wissenschaftliche Gesellschaft für Informatik und Informationstechnik, außerordentliche Leistungen und Errungenschaften im Bereich der Multimedia-Forschung aus.

Professor Ralf Steinmetz erhielt die Ehrung für seine „bahnbrechenden Arbeiten auf dem Gebiet der Multimedia-Kommunikation und Grundlagenforschung zur Multimedia-Synchronisation“. Steinmetz ist der erste, dem diese Auszeichnung zugesprochen wurde.

Im Forschungsbereich Multimedia-Kommunikation gehört Steinmetz zu den führenden Pionieren. Bereits Ende der achtziger Jahre, als Multimedia-Kommunikation als Forschungsgegenstand gerade entdeckt wurde, identifizierte Steinmetz die Synchronisation von Medienströmen als Schlüsselproblem der Multimedia-Systeme der Zukunft. Seine Veröffentlichung über Multimedia-Synchronisation aus dem Jahr 1990 ist eine der meist zitierten Arbeiten über Multimedia-Kommunikation.

Neben seinen theoretischen Ausführungen zeichnen sich seine Forschungsarbeiten durch die Entwicklung praktischer Anwendungen aus. Seine Forschungsergebnisse zur Synchronisation von Audio- und Video-Daten finden heute bei jeder Form von gekoppelter Audio-Video-Darbietung Anwendung.

Vor seinem Ruf an die TU Darmstadt war Ralf Steinmetz unter anderem mehrere Jahre der technische Leiter der Multimedia-Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Europäischen-Netzwerk-Zentrums bei IBM. Unter seiner Leitung wurden die Schlüsselelemente für die erste digitale Fernseh- und Video-Abfrage über lokale Netze (LANs) von IBM entwickelt, die schon 1992 auf der CeBIT präsentiert wurden.

Medienkontakt:
Prof. Dr. Ralf Steinmetz, Fachgebiet Multimedia Kommunikation, TU Darmstadt, Tel. 06151 / 16-6150

Media Contact

Jörg Feuck idw

Weitere Informationen:

http://www.kom.tu-darmstadt.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Röntgenanalyse ohne Zweifel

Vier Jahrzehnte währendes Rätsel kosmischer Röntgenstrahlung gelöst. Ein internationales Team unter Leitung des Heidelberger MPl für Kernphysik hat mit einem hochpräzisen Experiment ein Jahrzehnte währendes Problem der Astrophysik gelöst: Die…

Urknall-Forschung

ALICE-Experiment am CERN startet Testbetrieb mit Blei-Ionen – Goethe-Uni koordinierte Detektor-Umbau. Den Materiezustand kurz nach dem Urknall, das sogenannte Quark-Gluon-Plasma, erforscht das ALICE-Experiment am Teilchenbeschleunigerzentrum CERN in Genf, wo Blei-Ionen…

Meilenstein für die Lasertechnik

Freie-Elektronen-Laser, der von plasmabeschleunigten Teilchen angetrieben wird. Sie fungieren als wertvolle Forschungswerkzeuge: Freie-Elektronen-Laser (FELs) erzeugen ungemein intensive Lichtpulse. Insbesondere im Röntgenbereich lassen sich damit unterschiedlichste Materialien detailliert analysieren und ultraschnelle…

Partner & Förderer