Ehrung für bahnbrechende Forschung – Multimedia-Forscher Prof. Steinmetz erhält ACM SIGMM Award

Mit dem Preis zeichnet die ACM, die weltweit größte wissenschaftliche Gesellschaft für Informatik und Informationstechnik, außerordentliche Leistungen und Errungenschaften im Bereich der Multimedia-Forschung aus.

Professor Ralf Steinmetz erhielt die Ehrung für seine „bahnbrechenden Arbeiten auf dem Gebiet der Multimedia-Kommunikation und Grundlagenforschung zur Multimedia-Synchronisation“. Steinmetz ist der erste, dem diese Auszeichnung zugesprochen wurde.

Im Forschungsbereich Multimedia-Kommunikation gehört Steinmetz zu den führenden Pionieren. Bereits Ende der achtziger Jahre, als Multimedia-Kommunikation als Forschungsgegenstand gerade entdeckt wurde, identifizierte Steinmetz die Synchronisation von Medienströmen als Schlüsselproblem der Multimedia-Systeme der Zukunft. Seine Veröffentlichung über Multimedia-Synchronisation aus dem Jahr 1990 ist eine der meist zitierten Arbeiten über Multimedia-Kommunikation.

Neben seinen theoretischen Ausführungen zeichnen sich seine Forschungsarbeiten durch die Entwicklung praktischer Anwendungen aus. Seine Forschungsergebnisse zur Synchronisation von Audio- und Video-Daten finden heute bei jeder Form von gekoppelter Audio-Video-Darbietung Anwendung.

Vor seinem Ruf an die TU Darmstadt war Ralf Steinmetz unter anderem mehrere Jahre der technische Leiter der Multimedia-Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Europäischen-Netzwerk-Zentrums bei IBM. Unter seiner Leitung wurden die Schlüsselelemente für die erste digitale Fernseh- und Video-Abfrage über lokale Netze (LANs) von IBM entwickelt, die schon 1992 auf der CeBIT präsentiert wurden.

Medienkontakt:
Prof. Dr. Ralf Steinmetz, Fachgebiet Multimedia Kommunikation, TU Darmstadt, Tel. 06151 / 16-6150

Media Contact

Jörg Feuck idw

Weitere Informationen:

http://www.kom.tu-darmstadt.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Perowskit-Solarzellen erklimmen neues Leistungs-Hoch

In einer Zusammenarbeit zwischen der Universität Pavia (Italien) und dem Center for Advancing Electronics Dresden an der Technischen Universität Dresden (Deutschland) haben Forscherinnen und Forscher eine neuartige Methode zur Herstellung…

Blauer Wasserstoff kann das Klima schützen

Eine internationale Gruppe von Forschenden unter Leitung des Paul Scherrer Instituts PSI und der Heriot-Watt-Universität haben die Klimawirkungen von sogenanntem blauem Wasserstoff umfangreich analysiert. Er wird aus Erdgas gewonnen, wobei…

Der Architektur von Krebszellen auf der Spur

Zwei neue Großgeräte für Massenspektronomie für 2,5 Millionen Euro für Institut für Pathologie der Universitätsmedizin Göttingen. Neue, exakte Einblicke auf kleinste Moleküle in Krebs-Gewebeproben möglich. Ziel ist es, Krebs noch…

Partner & Förderer