Deutscher Bildungsmedien-Preis "digita 2013" ausgeschrieben

Der Deutsche Bildungsmedien-Preis umfasst alle Bildungsbereiche. Teilnehmen können Bildungsmedien, deren Qualität wesentlich durch digitale Medienformate geprägt wird. Die Auszeichnung wird in den folgenden acht Kategorien vergeben:

Privates Lernen, Vorschulisches Lernen, allgemeinbildende Schule, berufliche Bildung und Studium, didaktische Werkzeuge, Organisationsmanagement, Sonderpreis und Förderpreis (für nichtkommerzielle Privatanbieter).

Schirmherrin des „digita 2013“ ist die Nordrhein-Westfälische Ministerin für Schule und Weiterbildung Sylvia Löhrmann. Träger des „digita“ sind das IBI – Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft, die Intel GmbH und die Stiftung Lesen.
Zur Jury, die über die Vergabe der in der Branche hochbegehrten Auszeichnung entscheidet, gehören Vertreter der digita-Träger sowie weitere Expertinnen und Experten aus Bildungsadministration, Wissenschaft und Wirtschaft.

Die beim „digita“ eingereichten Medien werden vor allem unter inhaltlichen und pädagogischen, aber auch unter technischen und medialen Gesichtspunkten bewertet. Der „digita“ wird an Produkte vergeben, die das Lernen und Lehren beispielgebend unterstützen sowie inhaltlich und formal als herausragend gelten können.
Die Sieger werden am 20. Februar 2013 auf der „didacta – die Bildungsmesse“ in Köln bekannt gegeben und ausgezeichnet.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Morten Hendricks digita-Geschäftsstelle im IBI, c/o TU Berlin, Franklinstraße 28/29, 10587 Berlin, Tel.: 030/399 02 400, Fax: 030-399 02 401, E-Mail: digita@ibi.tu-berlin.de, Internet: www.digita.de

Media Contact

Stefanie Terp idw

Weitere Informationen:

http://www.digita.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close