Commerzbank-Preise werden verliehen

Der Rektor der TU Dresden, Prof. Hermann Kokenge, und der Vorsitzende der Geschäftsleitung der Commerzbank AG Mitteldeutschland, Jörg Frischholz, werden die Preise übergeben

Die Commerzbank-Preise 2009 erhalten:

Dr. Karsten Schwipps (Juristische Fakultät) für seine Dissertation zum Thema: “Wechselwirkungen zwischen Lauterkeitsrecht und Kartellrecht“ und

Dr. André Bieberle (Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik) für seine Dissertation zum Thema: “Räumlich hochauflösende Computertomografie mit Gammastrahlung zur Untersuchung von Mehrphasenströmungen”

Die Preisträger erhalten ein Preisgeld von jeweils 1.000 Euro.

Außerdem wird der Dr.-Walter-Seipp-Preis des Jahres 2009 verliehen. Diesen mit 4.000 Euro dotierten Preis für eine besonders herausragende Dissertation erhält Dr. Thomas Härtling (Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften) für seine Dissertation zum Thema: “Photochemical Tuning of Surface Plasmon Resonances in Metal Nanoparticles”.

Die Commerzbank verleiht diese Preise bereits zum 13. Mal an der TU Dresden. Der Dr.-Walter-Seipp-Preis geht zum 12. Mal an eine besonders herausragende Dissertation eines jungen Wissenschaftlers der TU Dresden.

Informationen für Journalisten:
Hannelore Büst, TU Dresden
Tel. 0351 463-37068, Fax: -33252

Media Contact

Karsten Eckold idw

Weitere Informationen:

http://www.tu-dresden.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer