LEGO League Wettkampf

Zehn Schülerteams treffen sich am Samstag, den 10.11.2007 im Audimax der Fachhochschule Brandenburg (FHB) ab 10.30 Uhr zur jährlichen LEGO League.

Auf Einladung des Fachbereichs Informatik und Medien reisen die Nachwuchskonstrukteure aus Berlin, Potsdam, Bernau und Brandenburg an, um beim Regional-Wettbewerb der LEGO League ihre in wochenlanger Arbeit selbst entwickelten autonomen Roboter gegeneinander antreten zu lassen.

Der Wettkampf beginnt um 10.30 Uhr und wird bis 16.00 Uhr andauern. Der Eintritt ist frei.

Folgende Teams haben sich zum Wettkampf angemeldet:

o RoboSAPiens (Jugend Technik Schule des tjfbv, Berlin)
o OGELMAET Senior (Paulus Praetorius Gymnasium, Bernau)
o OGELMAET Junior (Paulus Praetorius Gymnasium, Bernau)
o Micro Bots (von Saldern-Gymnasium, Brandenburg)
o SAP Cheesebell Creators SAP (Spiel und Action e.V., Berlin)
o SGS 1 (Schiller Grundschule am Sternfeld, Potsdam)
o Stargate 1 (Schiller Gymnasium, Potsdam)
o Chaos Designer (Märkisches Gymnasium „Friedrich Grasow“, Brandenburg)
o Pathfinder (Bertolt-Brecht-Gymnasium, Brandenburg)
o ein Stein (Einstein-Gymnasium, Potsdam)

Media Contact

Stefan Parsch idw

Weitere Informationen:

http://ots.fh-brandenburg.de/fll

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Seltenerd-Verbindungen für Hightech-Anwendungen

Neuer Sonderforschungsbereich SFB 1573 „4f for Future“ erforscht und entwickelt molekulare Verbindungen mit außergewöhnlichen Eigenschaften. Komplexe Materialien auf Basis von Seltenen Erden sind wichtig für viele Hightech-Anwendungen, beispielsweise für Permanentmagnete…

Schnelleres Internet durch Licht

EU-Projekt ELIoT liefert LiFi-Lösungen für den Massenmarkt. Das Projekt ELIoT (Enhance Lighting for the Internet of Things), Teil der EU-Initiative Horizon 2020, ist erfolgreich abgeschlossen worden. Seit 2019 entwickelte das…

Prostatakrebs gezielt bestrahlen

Anwendungsnahe Krebsforschung gefördert: Studie des Universitätsklinikums Freiburg zu präziser Strahlentherapie bei Prostatakrebs erhält 2,8 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Männern…

Partner & Förderer