Convergators Award für Mobota Erfinder Jochen Hahnen

Ausgezeichnet wurde er als Erfinder des mobilen Outdoor Trainings- und Wettkampfsystems Mobota, das Web 2.0 Funktionen und Mobiltechnologie verbindet.

Ob Internet-Telefonie oder Fernsehen per Handy – Medien und Technologien wachsen immer weiter zusammen. Konvergenz ist branchenübergreifend ein Trendthema. Vor diesem Hintergrund werden unter der Schirmherrschaft des BITKOM jetzt zum zweiten Mal die Convergators' Awards vergeben. Im Mittelpunkt stehen dabei allerdings nicht die Technologien, sondern die Macher dahinter – Persönlichkeiten, die sich als Vorreiter bewiesen haben. Preisträger in der Kategorie Mobile Content wurde Jochen Hahnen vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT.

Ausgezeichnet wurde Hahnen als maßgeblicher Erfinder des mobilen Outdoor Trainings- und Wettkampfsystems Mobota, das Fraunhofer FIT in Kooperation mit dem Zentrum für Softwarekonzepte Aachen (ZfS) entwickelt hat. Mobota verwandelt das GPS-fähige Mobiltelefon des Sportlers in einen mobilen Trainingspartner. Es unterstützt bei der Navigation in unbekanntem Terrain und ermöglicht es, virtuelle Wettkämpfe gegen sich selber oder aber einen Gegner aus dem Community-Portal von Mobota auszurichten. Das Portal unterstützt Sportler beim Knüpfen von sozialen Netzwerken, bei der Trainingsplanung, bei der Organisation von Wettkämpfen und erlaubt den Austausch von interessanten Trainingsstrecken.

Ausgelobt waren die Convergators' Awards in den vier Kategorien Digital Living, Mobile Content, Telematics & Navigation sowie Crossmedia Marketing. Die Kategoriesieger haben nun die Möglichkeit, drei weitere Preise zu gewinnen. Zum einen vergeben die Mitglieder der Jury den Gesamtjurypreis, zum anderen die Internetnutzer in einem Online-Voting den Publikumspreis. Als Drittes küren die Teilnehmer der Convergators-Gala, die auf der CeBIT 2008 stattfindet, den Convergator of the Year.

Die Jury wird auch in diesem Jahr wieder von bedeutenden Vertretern aus der Wirtschaft und den Medien gebildet. Hinter den Convergators' Awards stehen neben BITKOM die CeBIT, Ernst&Young, die Agenturgruppe Serviceplan, das Nachrichtenmagazin FOCUS, FOCUS Online sowie w&v als Kommunikations- und Medienpartner. Unterstützt werden die Convergators' Awards von Alcatel-Lucent und den Medientagen München.

Generelle Informationen zu den Convergators' Awards finden Sie unter http://www.convergators.de.

Kontakt:

Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon: +49 (0) 22 41/14-22 08

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Röntgenanalyse ohne Zweifel

Vier Jahrzehnte währendes Rätsel kosmischer Röntgenstrahlung gelöst. Ein internationales Team unter Leitung des Heidelberger MPl für Kernphysik hat mit einem hochpräzisen Experiment ein Jahrzehnte währendes Problem der Astrophysik gelöst: Die…

Urknall-Forschung

ALICE-Experiment am CERN startet Testbetrieb mit Blei-Ionen – Goethe-Uni koordinierte Detektor-Umbau. Den Materiezustand kurz nach dem Urknall, das sogenannte Quark-Gluon-Plasma, erforscht das ALICE-Experiment am Teilchenbeschleunigerzentrum CERN in Genf, wo Blei-Ionen…

Meilenstein für die Lasertechnik

Freie-Elektronen-Laser, der von plasmabeschleunigten Teilchen angetrieben wird. Sie fungieren als wertvolle Forschungswerkzeuge: Freie-Elektronen-Laser (FELs) erzeugen ungemein intensive Lichtpulse. Insbesondere im Röntgenbereich lassen sich damit unterschiedlichste Materialien detailliert analysieren und ultraschnelle…

Partner & Förderer