"Forschung ist die beste Medizin." gewinnt den Deutschen PR-Preis 2007

Vor 600 geladenen Gaesten aus Wirtschaft, Politik und Medien nahm Susan Knoll, Geschaeftsfuehrerin Kommunikation des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller e.V. (VFA), am Freitag in Wiesbaden den Deutschen PR-Preis 2007 in Gold in der Kategorie Issues-und Reputationsmanagement entgegen.

Die Kampagne „Forschung ist die beste Medizin.“ stellt den Menschen in den Mittelpunkt und zeigt die Bedeutung der Forschung fuer jeden Einzelnen. Sie droht nicht mit Krankheit, sondern wirbt fuer mehr Lebensqualitaet. Damit hat sie im Bereich Reputationsmanagement in Deutschland Massstaebe gesetzt, so die Begruendung der Jury des Deutschen PR-Preises.

Seit 2004 informiert der Verband Forschender Arzneimittelhersteller mit der nun erneut ausgezeichneten Kampagne* ueber den Nutzen innovativer Medikamente und die Bedeutung der Arzneimittelforschung fuer Gesundheit und Lebensqualitaet. „Mit der Kampagne haben wir der Oeffentlichkeit das komplexe und kontroverse Thema Arzneimittelforschung mit breitenwirksamen und ungewoehnlichen Kommunikationsinstrumenten nahe gebracht“, sagte Susan E. Knoll nach der Verleihung. „Dass wir die Menschen erreicht haben, freut uns sehr. Nun auch noch die Jury des Deutschen PR-Preises ueberzeugt zu haben, ist eine schoene Bestaetigung unserer erfolgreichen Arbeit.“

Der Deutsche PR Preis wird von der Deutschen Public Relations Gesellschaft e. V. (DPRG) und dem F.A.Z.-Institut vergeben. Mit dem Preis zeichnet die Jury exzellent umgesetzte PR-Konzepte und strategisch angelegte Kommunikationsprozesse sowie vorbildliche PR von Unternehmen, Institutionen, Organisationen, der oeffentlichen Hand und deren Beratern und Agenturen aus.

Im Rahmen der Informationskampagne „Forschung ist die beste Medizin.“ informiert der Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V. (VFA) ueber die Bedeutung der forschenden Pharma-Unternehmen bei der Erforschung und Entwicklung neuer Medikamente. Forscher sprechen ueber Fortschritte, die bereits erreicht wurden und Innovationen, an denen intensiv gearbeitet wird. Und Patienten erlaeutern, wie Arzneimittel zu ihrer Heilung oder der Verbesserung ihrer Lebensqualitaet beigetragen haben.

* Die VFA-Informationskampagne wurde bereits 2005 mit dem Politik-Award des Fachmagazins „politik&kommunikation“ des Helios-Verlages in der Kategorie „Public Affairs“

ausgezeichnet.

Der Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V. (VFA) ist der Wirtschaftsverband der forschenden Arzneimittelhersteller in Deutschland. Er vertritt die Interessen von 45 weltweit fuehrenden Herstellern und ihren ueber 100 Tochter- und Schwesterfirmen in der Gesundheits-, Forschungs- und Wirtschaftspolitik. Die Mitglieder des VFA repraesentieren rund zwei Drittel des gesamten deutschen Arzneimittelmarktes und beschaeftigen in Deutschland rund 95.000 Mitarbeiter. 16.500 davon arbeiten in Forschung und Entwicklung. Die Pressekonferenzen des VFA – ab sofort auch im Internet.

Media Contact

Susan E. Knoll VFA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik in menschlichen Gewebeproben

Internationale Studie warnt vor voreiligen Schlussfolgerungen. Die Verbreitung von Mikro- und Nanoplastik in der Umwelt sowie die Aufnahme dieser Partikel in den menschlichen Organismus werden weltweit intensiv erforscht. Eine internationale…

Schluss mit der Recyclinglüge

Der Umwelt-Campus Birkenfeld und Neveon machen aus altem Kunststoff wertvolle Produkte. Durch Berichte und Reportagen in den Medien ist mittlerweile bekannt geworden, dass das Recycling von Kunststoffen (wie z.B. Verpackungen,…

Aufbau einer Infrastruktur für den Transport von Kohlendioxid

Was gilt es zu berücksichtigen? – Ein Impuls. Selbst bei einer erfolgreichen Transformation der Industrie zur Klimaneutralität wird es noch Prozesse geben, bei denen unvermeidbare CO2-Mengen entstehen. Der Umgang mit…

Partner & Förderer