Prof. Dr. Uwe Lange aus der Abteilung Rheumatologie erhält hessischen Preis für „Exzellenz in der Lehre“

Als einer von drei Preisträgern in der Kategorie „Preise an Einzelpersonen“ erhielt Prof. Dr. Uwe Lange, leitender Oberarzt der Abteilung für Rheumatologie der Kerckhoff-Klinik in Bad Nauheim die mit jeweils 30.000 Euro dotierte Auszeichnung. Insgesamt wurden 47 Kandidaten für den Preis vorgeschlagen.

„Ich freue mich außerordentlich, dass Dr. Lange diese Auszeichnung zuerkannt wurde und habe Ihm dazu bereits meine herzlichsten Glückwünsche übermittelt“, kommentiert Prof. Dr. Ulf-Müller-Ladner, Chefarzt der Abteilung Rheumatologie an der Kerckhoff-Klinik die Ehrung. „Damit wird ein Leistungsträger an unserer Klinik geehrte, der sich nicht nur durch sein weit über das Übliche hinausgehendes Engagement in der Lehre, sondern auch durch seinen Einsatz für verbesserte Ausbildungsbedingungen für Studenten und junge Kollegen über viele Jahre verdient gemacht hat“.

Vor allem ist mit dieser Auszeichnung sein innovatives Engagement als hauptverantwortlicher Dozent für die Entwicklung, Implementierung und Durchführung des neuen Querschnittsfachs „Rehabilitation, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren“ am Fachbereich Medizin der Justus-Liebig-Universität Giessen geehrt worden. Im Rahmen dieses Ausbildungsteils im Studium der Medizin führt er physikalisch-medizinische Exkursionen durch, die sich durch einen großen Praxisbezug auszeichnen und sich bei Studenten der Medizin großer Beliebtheit erfreuen. „Mit diesem Querschnittsfach hat Dr. Lange ein Lehrinstrument geschaffen, das angehenden Medizinern das komplexe Feld der Rheumatologie sehr praxisnah vermittelt.

Gerade im Zusammenhang mit dem eklatanten Mangel an qualifizierten Rheumatologen ist die Bedeutung nicht hoch genug einzuschätzen“, so Müller-Ladner. Praxisnähe liegt auch dem Giessener Curriculum Innere Medizin (GICUMED) zugrunde, in dessen Rahmen Lange für das Problemorientierte Lernen zahl- und lehrreiche Kasuistiken erarbeitet hat. Alle Lehrmaterialien und Präsentationsfolien stellt er den Studenten dabei im Internet online zur Verfügung und schafft so optimale Voraussetzungen für die Lernarbeit und Vorbereitung auf Prüfungen. Aber auch für Weiterbildung fortgeschrittener Kollegen hat sich Lange intensiv eingesetzt: „Sein Lehrfilm zu Massagen, Unterwasserbewegungstherapie und Bindegewebsmassagen, den er mit Mitteln der Robert-Pitzer-Stiftung in Bad Nauheim eingewoben hat, gilt mittlerweile bundesweit als Muster-Lehrmedium zur Vermittlung von Lerninhalten in diesem Bereich“, erläutert Müller-Ladner.

Lange selbst meint zu seiner Auszeichnung: “Natürlich freue ich mich sehr darüber. Diese Ehrung zu erhalten, stand als Beweggrund aber nicht im Vordergrund meines Tuns. Vielmehr sehe ich die Notwendigkeit, optimale Ausbildung bereit zu stellen, damit die Versorgung rheumatologischer Patienten in Deutschland künftig gesichert ist. Dazu muss dieses komplexe Feld adäquat vermittelt und Interesse und Neugierde bei den Studenten erzeugt werden. Damit dies gelingen kann, ist Spaß an der Sache ebenso wichtig, wie die Lernbedürfnisse der Studenten genau zu kennen.“

Der Erfolg gibt ihm recht: Lange erhält regelmäßig zahlreiche Briefe von Studenten, in denen seine Fähigkeiten zur Vermittlung von Wissen dankend gewürdigt werden.

Mit einer Gesamt-Fördersumme von 375.000 Euro ist der hessische Preis „Exzellenz in der Lehre“ die höchstdotierte Ehrung dieser Art in Deutschland. Für die Auszeichnung, die in Zukunft jährlich verliehen wird, hat das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst Preisgelder in Höhe von 250.000 Euro zur Verfügung gestellt. Weitere 125.000 Euro kommen von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Der Preis wurde von dem hessischen Minister für Wissenschaft und Kunst Udo Cords und dem Geschäftsführer der Hertie-Stiftung, Prof. Dr. Michael Madeja übergeben.

Pressekontakt:
Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartnerin: Eva Sauer
Tel.: 06032 / 996.2554
Fax: 06032 / 996.2436
Email: e.sauer@kerckhoff-klinik.de

Media Contact

Dr. Berend von Thülen C3 Public Relations

Weitere Informationen:

http://www.kerckhoff-klinik.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Das Protein-Kleid einer Nervenzelle

Wo in einer Nervenzelle befindet sich ein bestimmter Rezeptor? Ohne Antwort auf diese Frage ist es fast unmöglich, Rückschlüsse über die Funktion dieses Proteins zu ziehen. Zwei Wissenschaftlerinnen am Max-Planck-Institut…

40 Jahre alter Katalysator birgt Überraschungen für die Wissenschaft

Wirkmechanismus des industriellen Katalysators Titansilikalit-1 basiert auf Titan-Paaren/Entdeckung wegweisend für die Katalysatorentwicklung Der Katalysator “Titansilikalit-1“ (TS-1) ist nicht neu: Schon vor fast 40 Jahren wurde er entwickelt und seine Fähigkeit…

Zur Woche der Teilchenwelt dem Urknall auf der Spur

Zur Woche der Teilchenwelt vom 2. bis 8. November laden Forschungseinrichtungen bundesweit Wissenschaftsinteressierte aller Altersklassen ein. Wie entstand das Universum? Woraus bestehen wir? Was untersucht die „Weltmaschine“ am CERN? Solchen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close