Ludwig-Erhard-Preis: "Attraktiv wie nie zuvor"

Mehr als 20 Unternehmen beteiligen sich in diesem Jahr am Wettbewerb um den Ludwig-Erhard-Preis (LEP). In drei Größenkategorien ringen sie um die begehrten Auszeichnungen für Spitzenleistungen im Wettbewerb, die Wirtschaftsminister Michael Glos am 6. November 2007 in Berlin überreicht. „Die wichtigste deutsche Auszeichnung für Unternehmensqualität ist für die Bewerber in der aktuellen elften Runde so attraktiv wie nie zuvor“, meint deshalb Wolfgang Kaerkes, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ), Frankfurt. Sie organisiert den Ludwig-Erhard-Preis gemeinsam mit dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI), den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft sowie der Ludwig-Erhard-Stiftung.

Die am Wettbewerb teilnehmenden Branchen verteilen sich in diesem Jahr gleichmäßig auf Produktionsbetriebe, Dienstleistungsunternehmen und Organisationen des Gesundheits- und Sozialwesens. Dabei nimmt im Bereich der Produktion die Automobilindustrie wieder einen bedeutenden Platz ein. Erstmals sind in diesem Jahr auch Bewerber nach einem neuen Verfahren angetreten. Anstelle der klassischen 75-seitigen Bewerbung haben diese Unternehmen eine neue 25-seitige Unterlage eingereicht. Allerdings kompensieren die Assessoren die kürzere Eingangsinformation durch einen intensiveren Besuch vor Ort.

Insgesamt müssen die LEP-Organisatoren in den kommenden Wochen mehr ehrenamtliche Assessoren einsetzen als je zuvor. Grund dafür ist die große Zahl komplexer Organisationen, die sich dieses Jahr beteiligen. Denn ein gutes Drittel der Bewerber beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter und tritt damit in der Kategorie „große Unternehmen“ an. „Die meisten großen Unternehmen haben weit über 1000 Mitarbeiter, so dass sich dadurch insgesamt eine Durchschnittsgröße von 580 Mitarbeitern ergibt“, sagt LEP-Leiter André Moll.

DGQ:
Weiterbildung: Qualität, Umwelt und Arbeitssicherheit.
Personal-Zertifizierung. Forschung. Deutsches Excellence-Center.
Initiative Ludwig-Erhard-Preis. Excellence Barometer (ExBa) – jährliche Studie zur Leistungsfähigkeit der deutschen Wirtschaft.

7.500 Mitglieder.

Media Contact

Rolf Henning presseportal

Weitere Informationen:

http://www.dgq.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Molekularer Kompass für die Ausrichtung von Zellen

Auch Pflanzen haben Adern, die Nährstoffe durch ihren ganzen Körper transportieren. Die Organisation dieser Adern wird durch das Hormon Auxin gesteuert. Dieses wandert von Zelle zu Zelle und gibt ihnen…

Europäischer Innovationspreis EARTO 2020 für neuartiges Brandschutzgel

Das Fraunhofer UMSICHT hat zusammen mit dem Industriepartner Hörmann Glastechnik KG ein neuartiges Brandschutzgel und einen Produktionsprozess für feuerwiderstandsfähige Verglasung entwickelt. Dafür erhielt das Forscherteam den dritten Innovationspreis der European…

Kurzlebig und ganz schön bunt

Verschollenes Chamäleon nach mehr als 100 Jahren wiederentdeckt. Die Bedrohung der globalen Biodiversität ist eine große Herausforderung für die Menschheit, aber über den konkreten Gefährdungszustand vieler Arten wissen wir bis…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close