Auszeichnung "Most Globally Competitive Chinese Companies"

– Die Auszeichnung „Most Globally Competitive Chinese Companies“ würdigt die Internationalisierungsstrategien chinesischer Unternehmen im wirtschaftlichen Austausch mit Europa, den USA und den neuen Wachstumsmärkten

– Die Preisverleihung findet am 28. Juni in Peking statt

– Das chinesische Wirtschaftsmagazin „Global Entre-preneur“ ist lokaler Medienpartner der Initiative

Mit der Auszeichnung „Most Globally Competitive Chinese Companies“ würdigt Roland Berger Strategy Consultants erstmals die herausragenden Leistungen chinesischer Unternehmen. Mit diesem Wettbewerb in China will die internationale Strategieberatung die Diskussion über die globale Expansion chinesischer Unter-nehmen anstoßen und gleichzeitig Best Practice-Beispiele aufzeigen. Um die Sieger zu ermitteln, hat eine hochrangig besetzte Jury aus China und Europa anhand öffentlich zugänglicher Daten unter den 200 im Ausland tätigen chinesischen Unternehmen die 20 besten ausgewählt. Diese werden bei der Preisverleihung am 28. Juni in Peking geehrt.

Sonderpreise werden zudem in den folgenden drei Kategorien vergeben: „Bestes chinesisches Unternehmen in Europa“, „Bestes chinesisches Unternehmen in den USA“ und „Bestes chinesisches Unternehmen in den neuen Wachstumsmärkten (emerging markets)“.

„Wir haben diesen Wettbewerb ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für die Best Practice-Strategien chinesischer Unternehmen auf dem globalen Markt zu stärken und um die Erfolge dieser Unternehmen zu würdigen“, sagt Burkhard Schwenker, CEO von Roland Berger Strategy Consultants.

Partner der Unternehmensberatung bei dieser Initiative ist das führende chinesische Wirtschaftsmagazin „Global Entrepreneur“. Im Jahr 2006 veröffentlichte die Zeitschrift eine viel diskutierte Liste mit den wettbewerbsfähigsten global tätigen Unternehmen Chinas. Das Interesse an dieser Fragestellung nahm Roland Berger Strategy Consultants zum Anlass, um 200 Unternehmen mit Geschäftskontakten nach Europa und in die Vereinigten Staaten zu analysieren: Zunächst unter Aspekten wie allgemeine Leistungsfähigkeit, nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Unternehmenskultur. Danach bewerteten die Analysten Faktoren wie Geschäftsentwicklung im Ausland, Investitionsleistungen, F&E-Fähigkeit und soziale Verantwortung.

Abschließend erstellten sie eine vorläufige Liste mit 50 Unternehmen, die den Medien auf einer Pressekonferenz im Februar 2007 vorgestellt wurde. Dazu zählten u.a. Air China, die Shanghai Automotive Industry Corporation und die Bank of China.

Die Wettbewerbsjury ist mit Experten, Wirtschaftsprofessoren und Top-Managern aus China und Europa besetzt. Hierzu gehören Zhang Yue, Vorstandsvorsitzender von Philips China, Xiang Bing, Dekan der Cheung Kong Graduate School of Business, sowie Stephen Borchert, Leiter der Geschäftsführung bei redearth.

Als Partner konnte Roland Berger Strategy Consultants den Online-Provider Sina.com gewinnen, das chinesische Pendant zu Yahoo. Die Juroren konnten so ihre Meinungen per Online-Chat austauschen. Dies erleichterte die Beratungen der Jury und bot ein Forum für die offene Diskussion zwischen führenden europäischen und chinesischen Managern.

Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft wurden zur Teilnahme an diversen Online-Foren eingeladen, um die Expansion chinesischer Unternehmen rund um den Globus zu diskutieren. Drei Wochen lang nutzten die Teilnehmer das interaktive Medium, um die unterschiedlichsten Themen zu erörtern. Hierzu gehörten z.B. die Zukunft von „Made in China“, das globale Wettbewerbsumfeld für chinesische Unternehmen oder die Auswirkungen von Corporate Responsibility auf die Globalisierung.

Das endgültige Ranking und die Gewinner der Sonderpreise werden der europäischen Presse am 28. Juni bekannt gegeben. Weitere Informationen zu der genannten Auszeichnung sowie zu den Jurymitgliedern sind der Website www.best-of-european-business.com zu entnehmen.

Roland Berger Strategy Consultants, 1967 gegründet, ist eine der weltweit führenden Strategieberatungen. Mit 33 Büros in 23 Ländern ist das Unternehmen erfolgreich auf dem Weltmarkt aktiv. 1.700 Mitarbeiter haben im Jahr 2006 einen Honorarumsatz von rund 555 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Strategieberatung ist eine unabhängige Partnerschaft im ausschließlichen Eigentum von mehr als 140 Partnern.

Media Contact

Jenny Jing presseportal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik – Schwämme als marine Bioindikatoren

Schwämme lagern als „Staubsauger der Meere“ zahlreiche Partikel ein – darunter auch Mikroplastik und andere Mikroverunreinigungen, wie LMU-Wissenschaftler zeigen. Dies macht sie zu vielversprechenden Bioindikator-Kandidaten. Die Verschmutzung der Meere durch…

Vanille-Anbau unter Bäumen fördert Schädlingsregulation

Team unter Göttinger Leitung untersucht Agroforstsysteme Der Anbau von Vanille in Madagaskar bringt den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ein gutes Einkommen, aber ohne Bäume und Büsche können die Plantagen sehr artenarm…

KI macht‘s möglich: Kundenwünsche von morgen, schon heute eingeplant

Wie lässt sich die Auftragsabwicklung eines Automobilherstellers optimieren? Im Projekt »KI-basierte Produktionsplanung und -steuerung« entwickeln IPA-Forscher zusammen mit der Porsche AG smarte Lösungen für die Fertigung der Zukunft. Diese helfen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close