Bewerbungsstart für den Deutschen Präventionspreis 2007!

Er steht unter dem Motto „Prävention stärken – lokal und regional“. Die Bertelsmann Stiftung, das Bundesministerium für Gesundheit und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung vergeben damit Preisgelder von insgesamt 50.000 Euro für vorbildliche kommunale und regionale Projekte der Prävention und Gesundheitsförderung.

Die Träger der kommunal oder regional organisierten Präventionsprogramme sind aufgerufen, sich von heute an bis zum 21. Dezember 2006 um den Präventionspreis 2007 zu bewerben. Prämiert werden können Initiativen und Programme, die gemeinsam mit Sozialversicherungen oder mit dem privaten Sektor durchgeführt und seit mindestens einem Jahr praktisch umgesetzt sind. Weitere Voraussetzung ist u. a., dass sie auf politischer Ebene verankert sind und nachweislich unterstützt werden.

Der Deutsche Präventionspreis steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Gesundheit Ulla Schmidt und wird jährlich zu einem anderen Thema vergeben. Über die Bewerbungen entscheidet eine unabhängige Jury aus Fachleuten auf dem Gebiet der Gesundheitsförderung und Prävention. Die Gewinner des Deutschen Präventionspreises 2007 erhalten im Juni 2007 in Berlin ihre Auszeichnung.

Der erste Deutsche Präventionspreis im Jahr 2004 prämierte Projekte in und mit Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen, die sich an Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre wandten. Gewinner war das Projekt zur Verhinderung von Armutsfolgen „Mo.Ki – Monheim für Kinder“. Im Jahr 2005 wurden Maßnahmen zum Thema „Gesund in der zweiten Lebenshälfte“ (50plus) ausgezeichnet. Der erste Preisträger dieses Wettbewerbs war das Hamburger Albertinen-Diakoniewerk mit dem Projekt „Aktive Gesundheitsförderung im Alter. In diesem Jahr stand der Preis unter dem Motto „Stärkung der Elternkompetenz“. Den ersten Preis erhielt das Projekt „ADEBAR“, das im sozialen Brennpunkt St. Pauli junge Familien betreut.

Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter www.deutscher-praeventionspreis.de.

Rückfragen an: Mirjam Stierle, Telefon 05241 / 81 81 505

Media Contact

Mirjam Stierle BMG News

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mobilfunksystem für die zuverlässige Fernsteuerung von Drohnen

Unterbrechungsfreie Datenübertragung für unbemannte Flugkörper. Drohnen sind immer häufiger auch außerhalb der Sichtweite der steuernden Person unterwegs. Jedoch eignen sich konventionelle Fernsteuerungen aufgrund ihrer Reichweitenbegrenzung nicht für solche Flüge. Einfache…

Energetischer Quartiersumbau für bezahlbares Wohnen

Im Großprojekt »smood® – smart neighborhood« arbeiteten in den vergangenen Jahren unter wissenschaftlicher Beteiligung von Fraunhofer 16 Unternehmen, vier Forschungseinrichtungen und ein Verein an der Zukunft der energetischen Sanierung: Vom…

Bioresorbierbare Membran für die Heilung innerer und äußerer Wunden

Fraunhofer-Forschenden ist es gelungen, aus bioresorbierbarem Kieselgel Renacer® eine elektroversponnene Membran herzustellen, die weder zell- noch gentoxisch ist. Diese Matrix ahmt Faserstrukturen nach, die im Bindegewebe vorkommen. Sie eignet sich…

Partner & Förderer