Preisverleihung "Erste Wege ins Netz" im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit

Der Parlamentarische Staatssekretär Rezzo Schlauch im Kreise der Preisträger des Wettbewerbs "Erste Wege ins Netz" des BMWA. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit"

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, Herr Rezzo Schlauch, hat am 10. November im Bundeswirtschafts- und -arbeitsministerium die Preisverleihung für den Wettbewerb „Erste Wege ins Netz“ eröffnet.

Der mit insgesamt 15 000 Euro dotierte Wettbewerb wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit initiiert und zusammen mit der Initiative D21 und der Stiftung Digitale Chancen durchgeführt. Er soll dazu beitragen, den Anteil der Internetnutzerinnen und -nutzer in Deutschland weiterhin zu erhöhen.

„Erste Wege ins Netz“ richtete sich an öffentliche Einrichtungen und Organisationen, sowie Unternehmen und private Initiativen, die Projekte durchführen, bei denen Bürgerinnen und Bürger der individuelle Nutzen des Internets nahe gebracht wird. Über 150 Initiativen reichten ihre Projekte ein. Die hohe Resonanz macht einmal mehr den wichtigen Beitrag deutlich, den zahlreiche Initiativen bei der Heranführung unterrepräsentativer Bevölkerungsgruppen an das Internet leisten. Bei der Ermittlung der 5 Preisträger wurde das BMWA von einer unabhängigen Jury unterstützt.

Prämiert und ausgezeichnet wurden:

Der erste Preis ging an den Medientreff -zone! Magdeburg. Der Medientreff bietet grundsätzlich allen interessierten Menschen der Region den freien und betreuten Zugang zu den modernen Medien. Außerdem gibt es spezielle Angebote, die sich beispielsweise an Seniorinnen und Senioren, an Menschen mit Behinderungen, an Kinder im Vorschulalter oder Migrantinnen und Migranten richten.

Den zweiten Preis hat die die Volkhochschule Rottenburg erhalten. Das Projekt der Volkshochschule Rottenburg zeichnet sich durch ein innovatives Konzept aus, das Menschen mit einer geistigen Behinderung in der Volkshochschule an das Internet heranführt und ihnen auf diese Weise eine Teilhabe an dem neuen Medium ermöglicht.

Der dritte Preis ging an den Verein Basis e.V., Hamburg. In seiner Anlaufstelle KIDS am Hamburger Bahnhof bietet der Verein Kindern und Jugendlichen, die obdachlos sind oder ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben, neben den Beratungsgesprächen vor Ort und per Handy ein weiteres Beratungselement an. Über das eigens für die Straßenkids entwickelte KIDS-Portal lernen sie das Internet für eigene Belange zu nutzen. In einem geschützten Bereich stehen ihnen nicht nur zielgruppengerechte Informations- und Unterhaltungsangebote zur Verfügung. Hier können sie eigene Texte publizieren, über eine Art Hauspost via E-mail mit anderen Nutzern oder anonym mit ihren Betreuern kommunizieren. Und nicht zuletzt können die Betreuer über das Portal ihre schwer erreichbaren Schützlinge jederzeit per SMS erreichen.

Den vierten Preis hat das Rostocker Frauentechnikzentrum erhalten. Das mobile Bildungsangebot femiNet richtet sich speziell an Mädchen und Frauen in ländlichen Regionen des östlichen Mecklenburg-Vorpommern. Auf Anfrage fahren die Dozentinnen mit der notwendigen Technik und Seminarausstattung in ländliche Regionen und vermitteln den Frauen vor Ort Internet- und IT-Kompetenz, um deren Berufsaussichten zu verbessern.

Der fünfte Preis ging an die Stadtbibliothek Paderborn. In ihrer Computerbibliothek bietet die Stadtbibliothek Paderborn allen Interessierten ab 14 Jahren Internetzugang, Kurzeinweisung sowie Einzelbetreuung. Ergänzt wird das Angebot u.a. durch monatliche Computertreffs, Vorträge, eine Veranstaltungsreihe für Internetneulinge sowie einen „Internet-Führerschein“-Kurs.

Eine detaillierte Beschreibung der Preisträger und weiterer Teilnehmer am Wettbewerb können Sie einer Broschüre entnehmen, die per E-Mail unter info@wettbewerb-wege.de zu bestellen ist oder als Download auf www.wettbewerb-wege.de zur Verfügung steht. Neben den Projekten der Preisträger werden noch 15 weitere Initiativen beschrieben.

Media Contact

Gertrud Windhorst Leipziger & Partner Berlin

Weitere Informationen:

http://www.wettbewerb-wege.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Der Kitt der Riffe

FAU-Forscher weisen tragende Rolle von corallinen Rotalgen für Korallenriffe nach. Korallenriffe sind Hotspots der Biodiversität: Da sie auch schweren Stürmen standhalten, bieten sie vielen Tieren ein sicheres Zuhause. Gleichzeitig schützen…

COVID-19: Abstand und Masken sind nicht genug

Bisher stützte man sich auf jahrzehntealte Modelle, nun hat ein Fluiddynamik-Team die Ausbreitung winziger Tröpfchen neu analysiert: Masken und Abstand sind gut, aber nicht genug. Maske tragen, Abstand halten, Menschenmassen…

QuApps: Gipfeltreffen der Quantentechnologie im Frühjahr 2021

Die Veranstaltung QuApps befasst sich mit dem Stand der Technik und der Entwicklung der Quantentechnologie. Die internationale Veranstaltung findet vom 1. bis 3. März 2021 als hybride Fachkonferenz am Flughafen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close