VolkswagenStiftung fördert Studiengruppen zu Migration und Integration

Ausschreibung: VolkswagenStiftung fördert Studiengruppen zu Migration und Integration. Ausschreibungsfrist endet am 15. Dezember 2003

Deutschland gehört international zu den Hauptzielländern von Ein- und Zuwanderung, befindet sich folglich in einem rasanten Internationalisierungsprozess. Betroffen davon sind alle Teile der Gesellschaft. Dieser Prozess wird sich beschleunigen, und er ist ohne Alternative. Er eröffnet große Chancen, birgt aber zugleich Risiken. Entsprechend erfordert das Bewusstsein um eine gemeinsame, international geprägte Zukunft auch die Gestaltung des Integrationsprozesses. Integration ist dabei kein Problem nur „der anderen“ oder „der Deutschen“. Sie ist vielmehr eine gemeinsame Aufgabe, deren Bewältigung eine Herausforderung für die deutsche Politik und die gesellschaftspolitische Bildung darstellt.

Die VolkswagenStiftung will ihren Teil dazu beitragen, diese Prozesse zu begleiten, und hat jetzt „Studiengruppen zu Migration und Integration“ ausgeschrieben. In diesen Gruppen sollen Migration und Integration als Prozesse der sozialen Mobilität untersucht und zum gesellschaftlichen Wandel in Bezug gesetzt werden. Unter einer solchen Perspektive stehen die folgenden Themenbereiche zur Bearbeitung an:

– Ökonomie
– Mehrsprachigkeit
– Vergesellschaftungsformen
– Organisation
– Erziehung
– Ethnizität

Die Studiengruppen sollen sich auf einen der genannten Themenbereiche oder auf Zusammenhänge zwischen diesen beziehen. In ihnen sollen die für den jeweiligen Gegenstand relevanten Kompetenzen aus verschiedenen Disziplinen und Praxisfeldern zusammenkommen. Dabei liegt eine ortsübergreifende und grenzüberschreitende Zusammenarbeit nahe. Die Klärung der Forschungsfragen muss mit der öffentlichen Erörterung und Vermittlung der Forschungsergebnisse verknüpft werden. Geplant ist, sechs bis acht Studiengruppen mit jeweils 750.000 bis maximal einer Million Euro bei einer Laufzeit von drei Jahren zu fördern. Als obligatorische Vorstufe eines förmlichen Antrags werden zunächst nur Skizzen entgegengenommen. Stichtag für das Einreichen der Skizzen ist der 15. Dezember 2003.

Nähere Informationen im Internet unter www.volkswagenstiftung.de im Menü „Förderung/Förderinitiativen/Studiengruppen Migration und Integration“; das Merkblatt für Antragsteller kann angefordert werden unter 0511/8381-246.

Informationen zur Ausschreibung Studiengruppen zu Migration und Integration:
VolkswagenStiftung, Dr. Alfred Schmidt, Tel: 0511-8381-237, E-Mail: schmidt@volkswagenstiftung.de

Media Contact

Dr. Christian Jung idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Heiße Elektronen

Eine außergewöhnliche Form des Wärmetransports in Metallen Auf Nanoskalen kann beim Aufheizen einer Platinschicht Wärme mithilfe heißer Elektronen durch eine Kupferschicht an eine Nickelschicht weitergegeben werden, ohne den dazwischenliegenden Kupferfilm…

Intelligente Software zum besseren Verständnis der Entwicklung von Pflanzengewebe

Unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz haben Forscherinnen und Forscher ein neuartiges computergestütztes Verfahren der Bildverarbeitung für die Pflanzenwissenschaften entwickelt. In bisher nicht gekannter Präzision ermöglicht es die detailgetreue 3D-Darstellung aller…

RadarGlass – Vom Autoscheinwerfer zum Radarsensor

Für moderne Fahrassistenzsysteme ist die Verwendung der Radartechnologie ein unverzichtbarer Technologiebestandteil. Durch den Einbau einer stetig wachsenden Zahl von Sensoren in Kombination mit der begrenzten Verfügbarkeit exponierter Messstellen ist kaum…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close