EU-Wettbwerb für Nachwuchswissenschafter

„Wissenschaft, unsere Zukunft“ – 15. Wettberwerb der Europäischen Union für Nachwuchswissenschafter

Die viel versprechendsten Nachwuchswissenschaftler Europas werden vom 20.-26. September in Budapest zusammentreffen, um dort am 15. Wettbewerb der Europäischen Union für Nachwuchswissenschaftler teilzunehmen. Dieser Wettbewerb findet zum ersten Mal in einem Beitrittsland statt und soll Jugendliche dazu ermutigen, ihr Interesse an der Wissenschaft zu vertiefen, und sie eventuell zu einer wissenschaftlichen Laufbahn motivieren.

Präsentation der Projekte

114 Jugendliche im Alter von 15-20 Jahren aus 37 Länder in ganz Europa und darüber hinaus werden eine Woche lang ihre Projekte präsentieren, mit denen sie in nationalen Wettbewerben Preise gewonnen haben – und um die neun Preise des EU-Wettbewerbs mit einem Gesamtwert von 28 500 € konkurrieren. Die Sieger werden von einer internationalen Jury von 15 anerkannten und unabhängigen Wissenschaftlern gekürt.

Feier und Preisvergabe

Die Feier mit der Preisvergabe wird am Donnerstag, den 25. September 2003, unter Beteiligung hochrangiger Vertreter der ungarischen Regierung und der Europäischen Kommission sowie zahlreicher international bekannter Wissenschaftler in den Räumlichkeiten des ungarischen Parlaments in Budapest stattfinden.

Im Millenary Park in Budapest werden die Projekte der Schüler ausgestellt. Journalisten, die an der Veranstaltung teilnehmen, werden die Gelegenheit haben, alle konkurrierenden Beiträge aus der Nähe zu begutachten und diese mit den Schülern zu besprechen. Die Projekte decken einen breiten Bereich wissenschaftlicher Disziplinen ab – von den Sozialwissenschaften und der Astrophysik über Umweltuntersuchungen bis hin zur Erstellung mathematischer Modelle. Das Niveau der einzelnen Beiträge ist sehr hoch, und in der Vergangenheit haben bereits mehrere Projekte zu wissenschaftlichen Durchbrüchen oder zu Unternehmensgründungen geführt. So starteten im Jahr 1997 zwei in verschiedenen Wettbewerbsjahren erfolgreiche Teilnehmer aus Deutschland ein erfolgreiches Unternehmen, das im Bereich der Halbleiter und Mikrosysteme tätig ist. Die Veranstaltung bietet Journalisten eine einmalige Gelegenheit am Puls der europäischen Wissenschaft und möglicher künftiger Entwicklungen.

Ziele des Wettbewerbs

Der Wettbewerb ist Teil der EU-Maßnahmen für Wissenschaft und Gesellschaft und wird von der Generaldirektion Forschung innerhalb des sechsten Rahmenprogramms für Forschung und technologische Entwicklung durchgeführt. Er ermöglicht den verschiedenen Teilnehmern einen wertvollen Vorgeschmack auf die Welt der internationalen Wissenschaft und bietet ihnen gleichzeitig die Gelegenheit, ihre wissenschaftlichen Ideen mit einigen der hervorragendsten internationalen Experten zu besprechen; dieses Jahr sind unter anderem die Nobelpreisträger Ben Mottelson, Sir Harry Kroto und Ivar Giaever anwesend.

Media Contact

innovatives-oesterreich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close