Sonnenschein mit Zuschuss: Ratgeber über Fördermittel für Solaranlagen

Solar-Verband bietet neue Informationen zu Fördermitteln und Technik

Über 600.000 Hauseigentümer haben in Deutschland bereits von staatlichen Fördermitteln für ihre Solaranlage profitiert. Wer auch für sein Haus Sonnenenergie nutzen möchte, kann sich künftig kostenfrei im Internet über die ihm zustehenden Fördermittel informieren.

Die Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V. bietet ab sofort gemeinsam mit der bundeseigenen KfW-Bankengruppe ein interaktives Informationsportal. Der Internetratgeber bietet herstellerneutral und kostenfrei sowohl Infos zu Fördermitteln, als auch Grundlagen- und Expertenwissen zur Solartechnik.

In Deutschland werden Solaranlagen auf unterschiedliche Art staatlich gefördert: So zahlt die Bundesregierung für Solarwärmeanlagen Zuschüsse und für Photovoltaikanlagen zur solaren Stromerzeugung gibt es zinsverbilligte Darlehen der KfW-Bankengruppe.

Im neuen Ratgeberportal kann der Interessent unverbindlich seine individuellen Wünsche und Rahmenbedingungen eingeben. Er erhält sofort eine aktuelle Übersicht der ihm zustehenden Fördermittel. Die Beratung ist anonym und kostenfrei. Auch zur Technik von Solaranlagen enthält das interaktives Informationsportal umfassende Informationen: herstellerneutral kann sich der Interessent über die Auslegung und den prognostizierten Ertrag der Anlage an seinem Standort informieren.

Media Contact

SolarInfo.de SolarInfo.de

Weitere Informationen:

http://www.solarfoerderung.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Physik mehr Bier im Glas

Ist Schaum in der Badewanne oder auf dem Bier durchaus gewünscht, ist die Vermeidung von Schaum – beispielsweise in industriellen Prozessen – ein viel diskutiertes Thema. Oftmals werden Flüssigkeiten Öle…

Reliefkarte für Genverstärker

Wie stark wirkt ein Genschalter auf sein Gen? Ein Berliner Forschungsteam hat ein Register aus Genverstärkern, deren Lage im Genom sowie ihrer Aktivierungsstärke in Mäuse-Stammzellen erstellt. Dabei entdeckten sie DNA-Muster,…

Ultraschnelle Videokamera für elektrische Felder

Von Heinrich Hertz zu Terahertz: High-Tech-Anwendungen in der Optoelektronik arbeiten heute mit ultraschnellen elektrischen Schwingungen und erreichen teilweise Frequenzen bis in den Terahertz-Bereich. Einem Team der Universitäten Bayreuth und Melbourne…

Partner & Förderer