Klimaschutzpreis für 2003 ausgeschrieben

Die Österreichische Hagelversicherung hat auch für das Jahr 2003 den Klimaschutzpreis in den Kategorien Wissenschaft und Journalismus ausgeschrieben. Der Preis ist mit insgesamt 6.000,– Euro dotiert. In jeder Kategorie wird die beste Arbeit mit je 3.000,– Euro prämiert. Die Arbeiten dürfen nicht älter als fünf Jahre sein. Ein Bezug zum Agrarsektor ist wünschenswert, aber nicht Voraussetzung.

„Prämiert wird die beste Arbeit zu den Auswirkungen des Klimawandels bzw. zu adaptiven oder präventiven Maßnahmen. Mit dem Klimaschutzpreis setzen wir wieder ein Zeichen in Richtung Forschung und Informationspolitik. Wissenschaftliche Arbeiten sollen initiiert und Journalisten zu noch mehr Aufklärungsarbeit motiviert werden“, betont Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Hagelversicherung.

Die Österreichische Hagelversicherung ist der agrarische Spezialversicherer in Österreich, der Wetterrisiken u.a. wie Hagel, Trockenheit, Sturm, Überschwemmung und Frost bei landwirtschaftlichen Kulturen und im Gartenbau versichert. „Wir erleben Jahr für Jahr die Veränderungen ums Wetter hautnah mit. Der Klimaschutz ist uns als verlässlicher und starker Partner der Bauern ein gesellschaftspolitisches Anliegen“, unterstreicht Weinberger.

Einsendeschluss für den dritten Klimaschutzpreis ist der 31. Oktober 2003. Die Verleihung erfolgt gemeinsam mit Bundesminister Dipl.-Ing. Josef Pröll im Frühjahr 2004.

Eine unabhängige Jury, bestehend aus fünf namhaften Experten der Bereiche Wissenschaft, öffentliche Verwaltung, Wirtschaft und Medien, entscheidet über die Preisträger. Dr. Helmut Hojesky vom BM für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Univ.-Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb, Institutsvorstand für Meteorologie an der BOKU Wien, Dr. Christian Smoliner vom BM für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Dr. Martin Bernhofer, Leiter der Abteilung Gesellschaft, Bildung und Wissenschaft im ORF-Hörfunk und Vorstandsvorsitzender Dr. Kurt Weinberger ermitteln Mitte November 2003 die Preisträger.

Teilnahmeberechtigt ist jeder, der herausragende Arbeiten in der Kategorie Journalismus oder Wissenschaft (Diplomarbeiten, Dissertationen, etc.) vorlegen kann, die nicht älter als fünf Jahre sind.

Detaillierte Ausschreibungskriterien sind erhältlich bei:

Die Österreichische Hagelversicherung V VaG
Kennwort: Klimaschutzpreis
Lerchengasse 3-5, 1081 Wien
Tel.: +43-1-4031681-57, Fax: +43-1-4031681-31
E-Mail: panzer@hagel.at

Ansprechpartner:

Mag. Gudrun Reisinger
Tel. +43-1-403 16 81-68
E-mail: reisinger@hagel.at

Media Contact

Gudrun Reisinger Österr. Hagelversicherung

Weitere Informationen:

http://www.hagel.at

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Miteinander im Wasser leben

Internationales Genom-Projekt zu aquatischen Arten in Symbiose startet Nicht nur an Land auch unter Wasser gibt es Organismen, die in Symbiose, einer sehr speziellen Partnerschaft leben, wo der eine auf…

Der Ring um das Schwarze Loch in M 87* funkelt

2019 veröffentlichte die Event Horizon Telescope Kollaboration das erste Bild eines Schwarzen Lochs und enthüllte damit M 87* – das supermassereiche Objekt im Zentrum der Galaxie Messier 87. Das EHT-Team…

Überflutungs-Risiken: Genauere Daten dank Covid-19

Momentan entwickelte GPS-Verfahren erlauben es, Höhenänderungen der Erdoberfläche regelmäßig zu messen. Eine Studie der Universität Bonn belegt nun, dass sich während der Pandemie die Qualität der Messdaten zumindest an manchen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close