Internationaler Wettbewerb Students in Free Enterprise (SIFE)

Die Otto-von-Guericke Universität Magdeburg (Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, DtA-Stiftungslehrstuhl für Entrepreneurship) ist deutsche Siegerin im Landeswettbewerb von Students in Free Enterprise (SIFE) und nimmt damit am weltweiten Wettbewerb für die Wahl des besten Universitätsprojekts im Herbst 2003 teil.

Die deutsche Vorentscheidung fiel am vergangenen Freitag in den Räumen der KPMG Niederlassung in München. Eine namhafte Jury bewertete die Projekte der Studententeams von acht Universitäten nach weltweit einheitlichen SIFE-Kriterien und kürte das Team der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg zum ersten National Champion. Zweitplatziert wurde das Team vom Stiftungslehrstuhl für Unternehmensgründung und Unternehmertum der Universität Hohenheim. Den dritten Platz belegte das Team vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Heidelberg.

Am 13. und 14. Oktober 2003 findet in Mainz die Endausscheidung im internationalen SIFE-Wettbewerb statt. Dann tritt die deutsche Siegerin Otto-von-Guericke Universität Magdeburg gegen 24 Bewerber aus aller Welt an.

KPMG begleitet SIFE in vielen Ländern der Welt und unterstützt auch den Aufbau in Deutschland.

Ansprechpartner für Medien

Marita Reuter/ KPMG

Weitere Informationen:

http://www.kpmg.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer