Hohe Auszeichnungen für Software-Forscher

Prof. Dieter Rombach aus Kaiserslautern sowie Prof. Victor Basili aus Maryland / USA – beide Leiter von Fraunhofer-Instituten – wurden für ihre langjährigen Arbeiten auf dem Gebiet des Software-Engineering mit hohen Auszeichnungen bedacht.

Prof. Rombach wurde zum Fellow der IEEE ernannt, der weltweiten Standesorganisation von nahezu 400.000 Ingenieuren aus Elektrotechnik und Informatik. Prof. Basili erhielt den Harlan D. Mills Preis der IEEE Computer Society. Dieser gilt als der höchste IEEE-Preis im Bereich Software Engineering.

Reiche Früchte ihrer langjährigen Arbeit auf dem Gebiet Software Engineering konnten in der ersten Maiwoche Prof. Dieter Rombach aus Kaiserslautern und Prof. Victor R. Basili aus Maryland/USA ernten. Beide Software-Forscher sind einander seit vielen Jahren verbunden: Nicht nur als Leiter von Fraunhofer-Instituten, sondern auch durch gemeinsame Ideen und Forschungsarbeiten. Sie sind Verfechter eines ingenieurwissenschaftlichen Ansatzes in der Software-Entwicklung und engagierte Hochschullehrer an den jeweiligen Universitäten in Kaiserslautern bzw. Maryland. Basili erhielt den Harlan D. Mills Preis. Rombach nahm die Ernennungsurkunde zum IEEE Fellow entgegen, nachdem er bereits Anfang des Jahres in den Kreis der IEEE Fellows aufgenommen worden war. Ihm wurde außerdem der Distinguished Postdoctoral Award der Universität Maryland verliehen.

Der Distinguished Postdoctoral Award wird an ehemalige Mitglieder der Universität vergeben, die durch ihre Forschung Hervorragendes zum internationalen Ansehen ihrer früheren Wirkungsstätte beigetragen haben. Die Auszeichnung wurde Prof. Rombach in einer Feierstunde des College for Computer Science, Physical and Mathematical Sciences der Universität Maryland, am 2. Mai überreicht. Rombach war zwischen 1984 und 1991 Mitglied der computerwissenschaftlichen Fakultät der Universität Maryland, wo er gemeinsam mit Victor R. Basili an der Grundsteinlegung des experi-mentellen Software Engineering arbeitete.

Weitere Auszeichnungen wurden den beiden Forschern im Rahmen der Internationalen Software Engineering Konferenz ICSE vom 3. bis 10. Mai in Portland überreicht. Dort nahm Rombach am 7. Mai die Urkunde entgegen, in der er zum IEEE Fellow ernannt wird. Die Widmung der Urkunde nennt „Die herausragenden Beiträge zur Etablierung des Experimentellen Software Engineering“ als Grund für die Berufung. Die IEEE als weltweite Standesorganisation von nahezu 400.000 Ingenieuren aus Elektrotechnik und Informatik erhebt jedes Jahr eine kleine Zahl besonders verdienter „Senior Members“ in den Stand eines IEEE Fellows. Damit werden deren besondere Verdienste in Forschung, Lehre und Service gewürdigt. Diese Ernennung erfordert die Unterstützung von mindestens acht bereits in den Stand eines Fellows erhobener Mitglieder und kann frühestens 5 Jahre nach der Ernen-nung zum IEEE Senior Member erfolgen. Rombach wurde zum frühest möglichen Zeitpunkt berufen.

Die Software Engineering Konferenz ICSE war auch Hintergrund der Vergabe des Harlan D. Mills Preises an Victor R. Basili. Wie es in der Vergabeurkunde heißt, wurde ihm diese Ehrung aufgrund seiner „bedeutenden Beiträge auf dem Gebiet der Programmiersprachen, der Konstruktion und Analyse von Software sowie der empirischen Evaluierung“ zuerkannt. Nach David Parnas, Barry Boehm, Meir Lehmann und Jesse Poore ist Basili damit der fünfte Harlan D. Mills-Preisträger. Preisstifter ist die IEEE Computer Society, der weltweit größte und bedeutendste Zusammenschluss von Computerwissen-schaftlern.

Der Harlan D. Mills-Preis wurde zum ersten Mal 1999 vergeben. Seither wird mit diesem Preis jährlich ein herausragender Wissenschaftler ausgezeichnet, der im Sinne von Dr. Harlan Mills (IBM Fellow, Prof. in Princeton und Univer-sity of Maryland) praxisrelevante Beiträge zur Verbesserung qualitätsorien-tierter Software geleistet hat. Er gilt als der höchste IEEE-Preis im Bereich Software Engineering.

Ansprechpartnerin:

Fraunhofer IESE, Petra Steffens
Sauerwiesen 6, 67661 Kaiserslautern
Tel.: 06301 – 707-160
Fax: 06301´- 707-200
E-Mail: info@iese.fraunhofer.de

Ansprechpartner für Medien

Dipl.-Inform. Petra Steffens idw

Weitere Informationen:

http://www.iese.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer