Förderpreise der Vorwerk-Stiftung an Studierende der TU Hamburg-Harburg vergeben

Am 23. Januar 2003 wurden die mit 7500 Euro dotierten Förderpreise der Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung (Tostedt) an 24 junge Studierende im Studiengang Stadtplanung der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) vergeben.

Ausgezeichnet wurden 17 Studierende, die im Jahr 2002 die vier besten Studienprojekte erarbeiteten, und sieben Studierende mit den besten „Bachelor of Science“-Abschlüssen des Jahres 2002.

In Anwesenheit der betreuenden Professoren (Peter Ache, Ingrid Breckner, Thomas Krüger und Dittmar Machule) übergab Herr Christian Weiß, Vorstand der Stiftung, die Bachelor of Science-Förderpreise an Wiebke Koops, Torben Sell, Stefan Neumann, Johannes Elle, Heiko Stolzenburg, Samy Schneider und Henning Tams.

Die Studienprojekt-Förderpreise erhielten 4 Projektgruppen: das Team Maik Binner, Daniel Boedecker, Iris Gruschke, Sebastian Müller und Stephan Tressl, das Team Nils Dahmen, Tamara Mitransky, Sylke Streich und Wolfgang Tuch, das Team Anke Berger, Silke Faber und Christian Zieske sowie das Team Jan Abt, Beate Connert, Sybille Merbitz, Blanca Schwarz und Jan Sönnichsen.

Die Ausschreibung der Förderpreise durch die Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung erfolgte erstmals. „Diese Preise für Studierende sind Ausdruck der Zielsetzung unserer Stiftung aus dem Landkreis Harburg und die TUHH in Hamburgs Süden liegt uns nahe. Der Preis dient der Förderung und der Motivation des wissenschaftlichen Nachwuchses an der TUHH. Sehr gute und praxisrelevante Leistungen junger Stadtplaner sollen honoriert werden“, sagte Peter Tödter, Mitglied des Stiftungsrates.

Ausgewählt wurden die Förderpreise von einer Jury mit Vertretern der TUHH und der Irene und Friedrich Vorwerk-Stifung. „Die prämierten Diplomarbeiten beweisen, dass das an der TUHH erworbene Wissen und das Planen mit wissenschaftlichen Methoden auf praktische Aufgaben hin orientiert ist und angewandt werden kann – wie junge diplomierte Stadtplaner der TUHH übrigens auch schon in Tostedt bewiesen haben“, sagte Prof. Dittmar Machule, Sprecher der Professoren der TUHH, und dankte der Stiftung für diese Initative.

Media Contact

Ingrid Holst idw

Weitere Informationen:

http://www.tu-harburg.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Richtungsweisendes Molekül auf dem Weg in den Quantencomputer

Forschende der Universität Jena und Universität Florenz entwickeln Kobaltverbindung mit besonderen Quanten-Eigenschaften. In Quantencomputern werden keine elektrischen Schaltkreise ein- oder ausgeschaltet, sondern stattdessen quantenmechanische Zustände verändert. Dafür braucht es geeignete…

Neue kabellose Steuerungstechnologie …

… ermöglicht Einsatz intelligenter mobiler Assistenzroboter sogar in der Fließfertigung Robotikexperten des Fraunhofer IFF haben gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung neue Technologien entwickelt, mit denen intelligente mobile Assistenzroboter…

Die Mikroplastik-Belastung der Ostsee

Neue Ansätze für Monitoring und Reduktionsmaßnahmen Um die Belastung der Meere durch Mikroplastik zu erfassen, muss man dessen Menge und sein Verhalten kennen. Bislang ist dies nur unzureichend gegeben. Ein…

Partner & Förderer