23. Innovationspreis der deutschen Wirtschaft 2002 für Start-Up-Unternehmen geht an die Solvent Innovation GmbH.

Der 23. Innovationspreis der deutschen Wirtschaft 2002 für Start-Up-Unternehmen geht an die Solvent Innovation GmbH. Die Kölner Firma erhält die Auszeichnung für ihre AIMFEE(TM)-Technologie zur Nutzung von Ionic Liquids als innovative flüssige Materialien in Anwendungen der Chemie- und Life-Sience-Industrie.

Der von der KfW gesponserte Preis wird am 18. Januar 2003 im Rahmen einer festlichen Galanacht in der Alten Oper in Frankfurt am Main überreicht.

Die 1999 gegründete Solvent Innovation GmbH ermöglicht mit ihrer AIMFEE(TM)-Technologieplattform ökonomisch effizientere und umweltfreundlichere Verfahren zur Produktion und Reinigung von Pharmaka, Chemikalien und Brennstoffen. Die Technologie basiert auf einer Klasse von hochinnovativen flüssigen Materialien, den sogenannten ionischen Flüssigkeiten. Diese Materialien bieten eine einzigartige Kombination von Eigenschaften: Wie herkömmliche Salze leiten sie den elektrischen Strom, sie liegen aber bei Raumtemperatur flüssig vor. Außerdem besitzen sie exzellente Lösungseigenschaften, d. h. mit geringen Mengen einer ionischen Flüssigkeit können große Mengen eines Feststoffs aufgelöst werden. Vor allem zeichnen sich ionische Flüssigkeiten dadurch aus, dass sie im Gegensatz zu herkömmlichen Lösungsmitteln nicht verdampfen und deshalb, anders als die herkömmlichen Produkte, nicht zur Verunreinigung der Atmosphäre beitragen. Auf Grund dieses einzigartigen Eigenschaftsprofils ergeben sich innovative Optimierungsansätze in Hinblick auf Effizienz und Sicherheit in den unterschiedlichsten Einsatzgebieten (Biotechnologie, Elektrochemie, Katalyse und Analytik).

Für Hans W. Reich, Sprecher des Vorstandes der KfW, sind Innovationen der Schlüssel zur Zukunft. Reich: „Jedes Jahr nehmen hundertfach junge Unternehmen diesen Schlüssel in die Hand, um das Tor zu den Märkten aufzuschließen. Sie nutzen Marktlücken aus und ihr Markteintritt fördert den Wettbewerb und erhöht somit die Effizienz der Wirtschaft. Besonders wichtig sind innovative Start-Up-Unternehmen in Bezug auf neue Technologien. In den vergangenen drei Jahren hat die KfW über 1,7 Mrd Euro für kleine und mittlere Unternehmen mit zukunftsweisenden innovativen Ideen zur Verfügung gestellt. Die KfW stiftet diesen Preis für Start-Up-Unternehmen, um diese nicht nur finanziell zu begleiten, sondern sie auch anzuspornen und ihnen Mut zu machen.“

Der Innovationspreis der deutschen Wirtschaft steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit und wird vom Wirtschaftsclub Rhein / Main e.V., Frankfurt, und der WirtschaftsWoche, Düsseldorf, gemeinsam ausgeschrieben. Der Preis wird alljährlich für im Inland entwickelte Innovationen verliehen.

Media Contact

Christine Volk KfW

Weitere Informationen:

http://www.kfw.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close