Sichtbare Mikrozirkulation während Arthroskopie

Der Innovationspreis der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie ging in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge nach München: Im Team der Arbeitsgruppe „Schulterchirurgie“ der Chirurgischen Klinik-Innenstadt (Direktor: Prof. Dr. W. Mutschler) entwickelte Dr. Peter Biberthaler in Kooperation mit dem Institut für Chirurgische Forschung-Großhadern ein Verfahren, mit dem intraoperativ während einer Arthroskopie des Schultergelenkes kleinste Gefäße sichtbar gemacht werden können.

Schon lange gibt es Hinweise dafür, dass Degenerationen der Rotatorenmanschette (das haubenförmige Dach des eigentlichen Schultergelenks) und damit eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen im Bereich des Schultergelenkes aufgrund einer verminderten Gefäßversorgung auftreten können. Doch bislang war es nicht möglich, dies intraoperativ zu visualisieren. Durch den Einsatz eines neuartigen Intravitalmikroskopes sind die Operateure nun erstmals in der Lage, während einer Operation die Mikrozirkulation des Menschen ohne Applikation von Fluoreszenzfarbstoffen zu visualisieren und quantitativ zu analysieren. Damit lassen sich möglicherweise therapeutische Entscheidungen schon während der Operation optimieren. Für seine Arbeit „Die Mikrozirkulation der Supraspinatus-sehne am Menschen: erstmalige in vivo Analyse nach degenerativer Läsion der Rotatorenmanschette“ erhielt der 34jährige Assistenzarzt der Chirurgischen KlinikInnenstadt des Klinikums der Universität München im Verlauf der 66. Jahrestagung im November in Berlin den renommierten Preis.

Bei Rückfragen:
Dr. Peter Biberthaler
Telefon 089-5160-2511

Media Contact

S. Nicole Bongard idw

Weitere Informationen:

http://www.klinikum.uni-muenchen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close