"BME Wissenschaftspreis 2002" für innovatives Industriepark-Konzept

Dr. Karin Gareis ist im Rahmen des „37 BME Symposiums Einkauf und Logistik“ in Berlin (4. bis 6.11.2002) vor 1.200 Teilnehmern mit dem „BME Wissenschaftspreis“ ausgezeichnet worden.

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) fördert die Auseinandersetzung der Wissenschaft mit Themen aus Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik. Seit 1988 wird der „BME Wissenschaftspreis“ ausgelobt. Der Preis ist benannt nach Hans Ovelgönne, BME-Gründungsmitglied und ehemaliger Vorsitzender sowie erster Präsident der International Federation of Purchasing and Materials Management (IFPMM). Die Dotation beträgt 3.500 Euro.

Kurzzusammenfassung: Das Konzept Industriepark hat sich in der Automobilindustrie in den vergangenen Jahren stark verbreitet. Fragen zu den Eigenschaften von Industrieparks, zum Aufbau sowie ihrer Entwicklung werden allerdings aufgrund unbefriedigender Fundierung von Gestaltungsentscheidungen kontrovers diskutiert. Karin Gareis schließt diese Lücke. Sie grenzt Industrieparks u.a. gegen Gewerbeparks und Logistikzentren ab und erklärt Veränderungen von Industrieparks im Zeitablauf anhand einer Fallstudie. Daraus werden anwendungsorientiert Hinweise abgeleitet. Beispiele: Aufbau gemeinsamer Normen im Industriepark hinsichtlich ökonomischer und auch sozialer Mechanismen, Verteilung von Planungsaufgaben auf die angesiedelten Unternehmen, regelmäßige Befragung der Unternehmen im Hinblick auf gemeinsame Ressourcennutzung sowie Bündelung der Ressourcen zu spezifischen Systemleistungen. Das „Konzept Industriepark aus dynamischer Sicht“ stellt inhaltlich die erste geschlossene Abhandlung zum Thema im deutschsprachigen Raum dar. „Die Arbeit wurde von der Jury als außerordentlich aktuell und in besonderer Weise als system- und lösungsorientiert bewertet“, so der Jury-Vorsitzende Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky.

Weitere Infos:

Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME)
Sabine Ursel, Pressesprecherin/Kommunikation
Tel. 0 69/3 08 38-1 13, Fax -1 99/-41 63, Handy 01 63/3 08 38 00
E-Mail: sabine.ursel@bme.de

Media Contact

Sabine Ursel BME

Weitere Informationen:

http://www.bme.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ozon und Jetstream: Eine komplexe Beziehung

Aufwendigere Modelle haben bei der Darstellung atmosphärischer Veränderungen die Nase vorn. Ozon in der Stratosphäre schützt nicht nur das Leben auf der Erde vor gefährlicher UV-Strahlung. Es kann auch die…

Biobasierte Autokarosserie für die Straßenzulassung rückt in greifbare Nähe

Biowerkstoffe sind ein wichtiger Baustein bei der Umsetzung der Nationalen Bioökonomiestrategie Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert seit Oktober die Entwicklung einer Auto-Karosserie mit einem hohen Anteil nachwachsender…

Mikroschwimmer bewegen sich wie die Motten zum Licht

Die Freigeist-Nachwuchswissenschaftlergruppe der TU Dresden unter Leitung von Chemikerin Dr. Juliane Simmchen hat erstmals ein beeindruckendes Verhalten von synthetischen Mikroschwimmern untersucht: sobald die photokatalytischen Partikel eine beleuchtete Zone verlassen, drehen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close