"Verlieren Sie keine Zeit, gewinnen Sie die Zukunft."

„She-Study Award“ der Deutschen Shell jetzt ausgeschrieben:

Das Motto lautet: Vier Schritte – viel Erfolg! Zum sechsten Mal können junge Wissenschaftlerinnen und Studentinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am „She-Study Award“ teilnehmen. Bis zum 30. September 2002 haben junge Akademikerinnen die Chance, ihre Studienarbeiten rund um Mineralöl, Erdgas, Chemie und erneuerbare Energien für den mit insgesamt 8.000 Euro dotierten Förderpreis der Deutschen Shell einzureichen. „Junge Frauen, die ihre Forschung gesellschaftlich relevanten Themen widmen und sie auf hohem Niveau umsetzen, verdienen mehr als nur unseren Respekt“, sagt Kurt Döhmel, Vorsitzender der Shell Geschäftsführung. „Wir wollen sie fördern und ermuntern, eine Karriere im technischen und naturwissenschaftlichen Bereich einzuschlagen.“

Forschung und Entwicklung sind ein wichtiger Motor der Gesellschaft. „Durch herausragende und zukunftsweisende Studienleistungen lässt sich die Zukunft mit gestalten“, so Döhmel. „So manche wissenschaftliche Arbeit hat in den vergangenen Jahren dem Energie-Unternehmen Shell Ideen geliefert, die in die Praxis umgesetzt werden konnten.“ Solche Forschungen möchte Shell auch in diesem Jahr wieder durch den „She-Study Award“ fördern. Teilnehmerinnen benötigen keine Sieben-Meilen-Stiefel, es reichen vier Schritte zum Erfolg: Studienarbeit einsenden, 5.000 Euro einstecken, öffentliche Aufmerksamkeit genießen, Karrierechancen nutzen.

Eine hochkarätige Jury entscheidet am 26. November 2002, wer die Auszeichnungen 2002 bekommen wird. Siegerin im vergangenen Jahr war Claudia Haderspöck von der Universität Wien. Das Thema ihrer Arbeit: „Massensensitive Detektion von Mikroorganismen“. Sabine Balser, Organisatorin des „She-Study Awards“ und verantwortlich für den Bereich Frauenförderung bei der Deutschen Shell, hofft auch in diesem Jahr wieder auf eine große Zahl von Bewerberinnen: „Frauen sind auch in der Wissenschaft auf dem Vormarsch. Ihre Leistungen sind vielfach hervorragend. Das wollen wir belohnen und wir wollen jungen Wissenschaftlerinnen Türen öffnen für ihre weitere Karriere.“

Zugelassen zum „She-Study Award“ werden Dissertationen, Diplom- und Studienarbeiten, die nicht älter als zwei Jahre und bis zum 31. Juli 2002 abgeschlossen sind. Erwartet wird ein maximal fünfseitiges Kurzexposé, eine Beurteilung des jeweiligen Professors und ein Lebenslauf. Einsendeschluss: 30. September 2002. Sabine Balser fordert alle jungen Naturwissenschaftlerinnen auf: „Verlieren Sie keine Zeit, gewinnen Sie die Zukunft.“

Media Contact

Sabine Balser ots

Weitere Informationen:

http://www.shell-she-study-award.net

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Richtungsweisendes Molekül auf dem Weg in den Quantencomputer

Forschende der Universität Jena und Universität Florenz entwickeln Kobaltverbindung mit besonderen Quanten-Eigenschaften. In Quantencomputern werden keine elektrischen Schaltkreise ein- oder ausgeschaltet, sondern stattdessen quantenmechanische Zustände verändert. Dafür braucht es geeignete…

Neue kabellose Steuerungstechnologie …

… ermöglicht Einsatz intelligenter mobiler Assistenzroboter sogar in der Fließfertigung Robotikexperten des Fraunhofer IFF haben gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung neue Technologien entwickelt, mit denen intelligente mobile Assistenzroboter…

Die Mikroplastik-Belastung der Ostsee

Neue Ansätze für Monitoring und Reduktionsmaßnahmen Um die Belastung der Meere durch Mikroplastik zu erfassen, muss man dessen Menge und sein Verhalten kennen. Bislang ist dies nur unzureichend gegeben. Ein…

Partner & Förderer