BDI verleiht Umweltschutzpreis – Deutsche Industrie Vorreiter im Umweltschutz

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) verleiht im Rahmen des Europäischen Umweltschutzpreiswettbewerbs die Umweltschutzpreise 2001/2002 in fünf Kategorien:

  • Umweltfreundliche Technologien
  • Umweltverträgliche Produkte
  • Umweltorientierte Unternehmensführung
  • Umweltschutz-Technologietransfer in Entwicklungs- und Schwellenländer und Staaten Osteuropas
  • Abfallverwertung / Recycling

„Die deutsche Industrie ist Vorreiter im Umweltschutz.“ Das sagte am Dienstag Franz-Josef Paefgen, Vorsitzender des Umweltausschusses des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), anlässlich der siebten Verleihung des BDI-Umweltpreises an insgesamt 5 Preisträger auf der BDI-Jahrestagung 2002. Nachhaltiges Wirtschaften in der deutschen Industrie sei nicht nur Anspruch, sondern Realität, so Paefgen. Dies hätten einmal mehr die ausgezeichneten Leistungen aller Wettbewerber gezeigt, die sich um den Preis bewarben.

Der BDI-Umweltschutzpreis wird seit 12 Jahren verliehen. Nach einer Vorauswahl des Fraunhofer-Instituts werden von einer unabhängigen Jury aus namhaften Persönlichkeiten der Wirtschaft, der Wissenschaft, der Politik und der Umweltorganisationen die Sieger ermittelt. Unternehmen und Organisationen aus den verschiedensten Industriebranchen hatten sich um die diesjährigen BDI-Umweltschutzpreise beworben. Der BDI-Wettbewerb ist Teil eines EU-weiten Wettbewerbs, der in den Mitglieds- und Beitrittsstaaten mit Unterstützung der Europäischen Kommission ausgerichtet wird. Die Verleihung des „European Environment Award“ der EU erfolgt Anfang Oktober 2002 in Budapest.

Ziel des BDI-Umweltschutzpreiswettbewerbs, so Paefgen, sei es, Anreize zu noch mehr Anstrengungen für eine Nachhaltige Entwicklung in der Industrie zu geben. Mit den bisher ausgezeichneten Projekten werde gezeigt, dass die deutsche Industrie hierzu keinen Nachhilfeunterricht brauche. Sie setze permanent neue Maßstäbe und beweise damit sowohl ihre Verantwortung für den Schutz der Umwelt als auch ihre Lösungskompetenz.

Die 5 Preisträger des BDI-Umweltschutzpreiswettbewerbs 2001/2002:

  • Preiskategorie „Umweltfreundliche Technologien“
    Preisträger: Emitec GmbH, Lohmar, und Thyssen Krupp VDM GmbH, Werdohl
    Emitec Metallträger aus einer neuartigen, dünnen Stahlfolie für verbesserte Abgaskatalysatoren für ULEV-, SULEV- und ZEV-Fahrzeuge
  • Preiskategorie „Umweltverträgliche Produkte“
    Preisträger: Bayer AG, Leverkusen
    Baypure CX 100 (Iminodibernsteinsäure-Tetranatriumsalz) – Eine umweltfreundliche Alternative zu klassischen Komplexiermitteln
  • Preiskategorie „Umweltorientierte Unternehmensführung“
    Preisträger: Karstadt Warenhaus AG, Essen
    Umweltorientierte Unternehmensführung und Aktionskampagnen
  • Preiskategorie „Umweltschutz-Technologietransfer in Entwicklungs- und Schwellenländer und Staaten Osteuropas“
    Preisträger: Fraunhofer Institut für Holzforschung,
    Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI), Braunschweig
    Verwertung von Reststoffen des Ölpalmanbaus für die Herstellung von Faserplatten in Malaysia
  • Preiskategorie „Abfallverwertung / Recycling“
    Preisträger: Hubanlagen-, Wiegetechnik-Kippsystem Vertriebs GmbH (HWK), Meschede
    Füllstandsmeldung von Abfallcontainern über das D2-Vodafone Mobilfunknetz für die Tourenplanung und automatische Abrechnung

Die Jury zur Vergabe der BDI-Umweltschutzpreise setzt sich aus Persönlichkeiten der Wirtschaft, der Wissenschaft, der Politik und der Umweltorganisationen zusammen:

  • Jury-Vorsitzender: Herr Dr. Franz-Josef Paefgen,
    Generalbevollmächtigter des Volkswagen Konzerns, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Rolls-Royce and Bentley Motor Cars Ltd. und Vorsitzender des BDI-Umweltausschusses
  • Herr Volker Angres,
    ZDF Zweites Deutsches Fernsehen, Redaktion Umwelt
  • Herr Jochen Flasbarth,
    Präsident Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V.
  • Herr Dipl.-Ing. Rainer Grohe,
    Geschäftsführer der VIAG invent! GmbH
  • Herr Dr. Georg Holzhey,
    Geschäftsführer Haindl Papier GmbH
  • Herr Dipl.-Kaufm. Carl H. Schmitt,
    Vorstandsvorsitzender Konvekta AG
  • Herr Professor Dr. Andreas Troge,
    Präsident des Umweltbundesamtes
  • Herr Jürgen Walter,
    Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstandes der IG Bergbau, Chemie, Energie

Media Contact

ots

Weitere Informationen:

http://www.bdi-online.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Live-Webinar 10.12.: Fraunhofer IPA vs. Corona

Aktuelle Anwendungsfälle aus der angewandten Forschung Die Corona-Pandemie stellt die Gesellschaft vor große Herausforderungen, denn es gilt, die Bevölkerung und den Wohlstand optimal zu schützen. Expertinnen und Experten von Fraunhofer…

Und der Haifisch, der hat Zähne

Besonderheit im Zahnschmelz von Haifischzähnen entdeckt Haifischzähne müssen während ihrer kurzen Verweildauer auf den Punkt funktionieren: Der Port-Jackson-Stierkopfhai ernährt sich von harten Beutetieren wie Seeigeln und Muscheln. Seine Zähne müssen…

Quantenphotonik für abhörsichere Kanäle und extrem genaue Sensoren

Yes, we quant! Forscherinnen und Forscher am Fraunhofer IZM wollen die Quantenphysik aus den Lehrbüchern in die Realität bringen. Mit Hilfe von optischen Glas-integrierten Wellenleitern entwickeln sie eine universelle Plattform,…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close