Riesenecho beim Deutschen Internetpreis 2002 des BMWi : Rund 500 Bewerbungen

Bis zum Ende der Ausschreibungsfrist am 15. Februar 2002 wurden 484 Bewerbungen beim Deutschen Internetpreis eingereicht. Damit hat der Deutsche Internetpreis dieses Jahr ein Riesenecho gefunden.

Mit dem Preis zeichnet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Best-Practice-Beispiele von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit den innovativsten und erfolgreichsten Internet-Entwicklungen aus. Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller wird den Deutschen Internetpreis am 4. Juni 2002 anlässlich der Internet World Germany in Berlin zum dritten Mal verleihen. Drei Gewinnern winken dabei Geldpreise in Höhe von jeweils 50.000 ?.

Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller: „Die hohe Resonanz ist ein deutliches Zeichen dafür, dass der Mittelstand die Zukunftschancen der Internet-Wirtschaft erkannt hat und seine Innovationskraft unter Beweis stellt. Mit nachahmenswerten Best-Practice Beispielen wollen wir dazu beitragen, die Internet-Kompetenz des Mittelstands noch weiter voranzubringen“.

Das Motto des Wettbewerbs lautet diesmal „Mittelstand im Internet“ mit den Schwerpunkten „Kundenbindungssysteme im Internet“, „Internetbasierte Zusammenarbeit zwischen Unternehmen“ und „Mehrwertorientierte Unternehmensdarstellung“. Eine unabhängige Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft hat gemeinsam mit dem BMWi aus den zahlreichen Bewerbungen insgesamt folgende acht Unternehmen für den Preis nominiert:

Inzwischen sind 62% der deutschen Betriebe im Internet mit einer Website präsent. Der überwiegende Teil beschränkt sich dabei allerdings auf Marketing und Werbung. Die Zahl derjenigen Betriebe, die Online Daten austauschen und Online-Geschäftsprozesse abwickeln liegt deutlich niedriger. Beim Verkauf materieller Güter setzt inzwischen jedes fünfte Unternehmen auf Online-Vertrieb.

Der Deutsche Internetpreis ist auf fünf Jahre mit wechselnden Schwerpunktthemen angelegt und wird in diesem Jahr von der Bertelsmann mediaSystems GmbH, der Deutschen Telekom AG, der debitel AG und der 3i Deutschland GmbH gesponsert. Medienpartner sind impulse, n-tv und ZDFonline.

Die Kurzportraits der nominierten Unternehmen finden Sie auf der Website des Deutschen Internetpreises unter: www.internetpreis-deutschland.de

Weitere Informationen bei:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Projektträger Multimedia Linder Höhe 51147 Köln Ansprechpartner: Frau Dr. Nicola Stein Tel.: 02203 601 – 3534 E-mail: internetpreis@dlr.de Fax: 02203 601 – 3017

Media Contact

Frau Dr. Nicola Stein BMWi NEWSLETTER

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ozon und Jetstream: Eine komplexe Beziehung

Aufwendigere Modelle haben bei der Darstellung atmosphärischer Veränderungen die Nase vorn. Ozon in der Stratosphäre schützt nicht nur das Leben auf der Erde vor gefährlicher UV-Strahlung. Es kann auch die…

Biobasierte Autokarosserie für die Straßenzulassung rückt in greifbare Nähe

Biowerkstoffe sind ein wichtiger Baustein bei der Umsetzung der Nationalen Bioökonomiestrategie Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert seit Oktober die Entwicklung einer Auto-Karosserie mit einem hohen Anteil nachwachsender…

Mikroschwimmer bewegen sich wie die Motten zum Licht

Die Freigeist-Nachwuchswissenschaftlergruppe der TU Dresden unter Leitung von Chemikerin Dr. Juliane Simmchen hat erstmals ein beeindruckendes Verhalten von synthetischen Mikroschwimmern untersucht: sobald die photokatalytischen Partikel eine beleuchtete Zone verlassen, drehen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close