8. Bundeswettbewerb der deutschen Naturparke gestartet

Beiträge zur Schaffung eines Biotopverbundsystems gefragt

Bundesumweltminister Jürgen Trittin als Schirmherr und der Verband Deutscher Naturparke e.V. (VDN) haben jetzt den „8. Bundeswettbewerb Deutscher Naturparke 2002“ gestartet. Bis zum 8. Juli kommenden Jahres können sich die rund 90 deutschen Naturparke, die insgesamt rund ein Viertel der Fläche der Bundesrepublik einnehmen, mit Beiträgen zur Schaffung eines Biotopverbundes beteiligen. „Mit einem Biotopverbund auf 10 Prozent der Fläche, wie in der Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes vorgesehen, soll der anhaltende Verlust von Tier- und Pflanzenarten sowie ihrer Lebensräume wirksam gestoppt und der Trend umgekehrt werden. Die Naturparke mit ihrer reichen, vom Menschen geprägten Kulturlandschaft können dazu einen bedeutenden Beitrag leisten,“ sagte der Minister zum Auftakt des Wettbewerbs.

Die Bundesregierung strebt die Schaffung eines großflächigen, länderübergreifenden Biotopverbundes an. Da der Erhalt bzw. die Wiederherstellung einer vielfältigen Landschaft eine der wichtigsten Aufgaben der Naturparke ist, bieten sie gute Voraussetzungen, um einen praktischen Beitrag zur Schaffung dieses Verbundes zu leisten. So können in den Naturparken Maßnahmen zur Entwicklung, Pflege und Gestaltung von Biotopen ergriffen, kleinflächige Verbundelemente als sogenannte „Trittsteine“ für wandernde Arten angelegt sowie Barrieren ermittelt und deren Beseitigung veranlasst werden. „Mit der Einbeziehung von Naturparkflächen in den Biotopverbund kann zugleich der Erlebniswert und die Attraktivität der Schutzgebiete für die Besucher erhöht werden,“ sagte Trittin.

Am Bundeswettbewerb können alle Träger bzw. Verwaltungen deutscher Naturparke teilnehmen. Zur Bewertung der Wettbewerbsbeiträge wird eine sachverständige Jury berufen, der neben Bundesumweltministerium und Bundesamt für Naturschutz u.a. Vertreter von Ländern und Verbänden angehören werden. Die Preisverleihung wird Ende Oktober 2002 in Leipzig stattfinden.

Weitere Informationen zum Bundeswettbewerb sind beim Verband Deutscher Naturparke e.V. , Niederhaverbeck 7, 29646 Bispingen, Tel.: 05198-987033 erhältlich.

Media Contact

Michael Schroeren BMU Pressedienst

Weitere Informationen:

http://www.naturparke.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close