European Enterprise Award 2008

Die Europäische Kommission zeichnet 2008 zum dritten Mal herausragende Leistungen von öffentlichen Institutionen (Behörden) und öffentlich-privaten Partnerschaften mit dem in fünf Kategorien vergebenen European Enterprise Award aus. Prämiert werden innovative und erfolgreiche Maßnahmen, die Entrepreneurship auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene fördern.

Die Preisträger sollen europaweit als Vorbilder dienen und dazu anregen, günstige Bedingungen für unternehmerische Tätigkeit zu schaffen. Ausgelobt wird dieser Preis in den 27 Mitgliedstaaten der EU und in Norwegen. Das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn betreut den Wettbewerb als deutscher Kontaktpunkt. Teilnahmeschluss für die Bewerbung zur deutschen Vorausscheidung ist der 31. Juli 2008.

Nähere Informationen zu den Teilnahmebedingungen sowie das offizielle Anmeldeformular mit detaillierten Angaben zu den erforderlichen Antragsunterlagen und den Auswahlkriterien stellt das IfM Bonn auf seiner speziellen Themen-Website zum European Enterprise Award bereit: http://www.ifm-bonn.org/index.php?id=532

Anders als in den Vorjahren sind beim European Enterprise Award 2008 die fünf Wettbewerbskategorien weiter gefasst und das Erfordernis eines Referenzgutach-tens für das nationale Auswahlverfahren entfällt.

Zur Verbreitung von ausgewählten deutschen Good-Practice-Beispielen im Be-reich „Entrepreneurship-Förderung“ hat das IfM Bonn zwei Dokumentationen der beiden bisherigen Wettbewerbsrunden 2006 und 2007 des European Enterprise Award erstellt: http://www.ifm-bonn.org/index.php?id=529

Das IfM Bonn wird auch nach Abschluss des Wettbewerbs 2008 eine Dokumentation erstellen, die einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Auf diese Weise will das IfM Bonn dazu beitragen, beispielhafte Initiativen und Praxismodelle überregional bekannt zu machen.

Nach den erfolgreichen europäischen Wettbewerbsteilnahmen deutscher Projektträ-ger in den beiden Vorjahren (ifex Baden-Württemberg und XperRegio), lädt das IfM Bonn auch in diesem Jahr alle interessierten Projektträger herzlich ein, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen.

Interessierten Teilnehmern erteilt das IfM Bonn gerne weitere Auskünfte zu Inhalt und Ablauf des Wettbewerbs (Tel.: 0228-72997-49, e-mail: eea-info@ifm-bonn.org).

Ausführliche Informationen finden sich außerdem – auch in deutscher Sprache – auf der offiziellen Website des Wettbewerbs: http://www.European-Enterprise-Awards.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Live-Webinar 10.12.: Fraunhofer IPA vs. Corona

Aktuelle Anwendungsfälle aus der angewandten Forschung Die Corona-Pandemie stellt die Gesellschaft vor große Herausforderungen, denn es gilt, die Bevölkerung und den Wohlstand optimal zu schützen. Expertinnen und Experten von Fraunhofer…

Und der Haifisch, der hat Zähne

Besonderheit im Zahnschmelz von Haifischzähnen entdeckt Haifischzähne müssen während ihrer kurzen Verweildauer auf den Punkt funktionieren: Der Port-Jackson-Stierkopfhai ernährt sich von harten Beutetieren wie Seeigeln und Muscheln. Seine Zähne müssen…

Quantenphotonik für abhörsichere Kanäle und extrem genaue Sensoren

Yes, we quant! Forscherinnen und Forscher am Fraunhofer IZM wollen die Quantenphysik aus den Lehrbüchern in die Realität bringen. Mit Hilfe von optischen Glas-integrierten Wellenleitern entwickeln sie eine universelle Plattform,…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close