Bayreuther Innovationspreis eHealth 2008 geht an Erlanger Netzwerk talkingeyes&more

Der im Rahmen des 3. Symposiums eHealth & Health Communication des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften der Universität Bayreuth am 28. Februar in München verliehene „Innovationspreis eHealth 2008“ geht an talkingeyes&more aus Erlangen, einem telemedizinisch unterstützten Netzwerk von Augenärzten und Kardiologen zur Vermeidung von Gefäßerkrankungen in Herz, Gehirn und Auge.

Der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Eberhard Sinner überreichte den Preis im Nymphenburger Schloss. „talkingeyes&more gibt mit seinem innovativen Ansatz einen wichtigen Impuls zur Früherkennung von Volkskrankheiten wie Schlaganfall oder Herzinfarkt. Ich bin davon überzeugt, dass die Methode von talkingeyes&more schon bald weiter an Breitenwirkung gewinnen wird“, sagte Sinner bei der Verleihung.

Mit dem Preis werden Institutionen, Arbeitsgruppen oder Projektinitiativen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise auf dem Zukunfts- und Innovationsfeld eHealth verdient gemacht haben. Erfolgreiche und zukunftsweisende eHealth-Innovationen können maßgeblich zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit und zu leistungsfähigen und qualitätssteigernden Strukturen im Gesundheitswesen beitragen.

Ansprechpartner für Medien

Jürgen Abel idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-bayreuth.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen