EU-Förderprogramme im Energiebereich

Viele EU-Energieprogramme bergen auch für Unternehmen in NRW Chancen. Insbesondere bieten das Programm „Intelligente Energie – Europa“ (IEE) und das Themenfeld „Energie“ innerhalb des 7. Forschungsrahmen-programms (7. FRP) Möglichkeiten, den Mehrwert international verknüpfter Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie von Verbreitungsprojekten für die eigene Unternehmung zu nutzen.

Über diese Programme informiert die EnergieAgentur.NRW mit einer neuen Broschüre, die im Auftrag des NRW-Wirtschaftsministeriums entstanden ist. In der neuen Publikation werden vor allem „Good Practice“-Beispiele von Unternehmen in NRW vorgestellt, die mit Mitteln der EU erfolgreiche Projekte durchgeführt haben. Die Akteure berichten über ihre Erfahrungen in der europäischen Zusammenarbeit und den nachhaltigen Gewinn für ihr Unternehmen.

Informationen zum Unterstützungsangebot bei Suche und Auswahl geeigneter Fördermaßnahmen und internationaler Projektpartner sowie die Beratung bei der Antragsstellung runden das Angebot ab. Bestellung unter 01803/190000 (9 Ct./Min. aus dem dt. Festnetz, abweichende Preise für Mobilfunkteilnehmer).

Die Broschüre wird auf der Messe „E-world energy & water“ in Essen vom 19.-21. Februar 2008 auf dem NRW-Gemeinschaftsstand in Halle 3, Stand 3-166, verfügbar sein.

Im Rahmen der „E-world energy & water“ wird weiterhin das Zentrum für Innovation und Technik in NRW (Zenit) eine internationale Kooperationsbörse veranstalten, die potenziellen Kooperations- und Geschäftspartnern aus dem In- und Ausland die Gelegenheit bietet, gezielt auch EU-Kontakte zu knüpfen.

Infos unter www.zenit.de
oder Sabrina Wodrich, Zenit GmbH,
Telefon: 0208/ 30004-44, E-Mail: mailto:sw@zenit.de.
Unternehmen aus NRW, die eine erste Beratung zur Förderung durch die Energieprogramme der EU suchen, finden diese beim Projektträger Energie, Technologie, Nachhaltigkeit (ETN) in Jülich, der im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW nordrhein-westfälische Akteure auch bei der EU-Antragstellung unterstützt.
Kontakt: Projektträger Energie, Technologie, Nachhaltigkeit (ETN)
Tel.: +49 02461 690-601 mailto:etn@fz-juelich.de. Internet: www.fz-juelich.de/etn
Bei Fragen der Redaktionen:
EnergieAgentur.NRW, Oliver Weckbrodt, Pressesprecher,
Tel. 0202/24552-20, E-Mail mailto:weckbrodt@energieagentur.nrw.de.

Ansprechpartner für Medien

Oliver Weckbrodt EnergieAgentur.NRW

Weitere Informationen:

http://www.energieagentur.nrw.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Diamanten brauchen Spannung

Diamanten faszinieren – nicht nur als Schmucksteine mit brillanten Farben, sondern auch wegen der extremen Härte des Materials. Wie genau diese besondere Variante des Kohlenstoffs tief in der Erde unter…

Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe

Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe…

Getreidelagerung: Naturstoffe wirksamer als chemische Insektizide

Senckenberg-Wissenschaftler Thomas Schmitt hat die Wirksamkeit von Kieselerde und einem parasitischen Pilz als Schutz vor Schadinsekten an Getreide im Vergleich zu einem chemischen Insektizid untersucht. Gemeinsam mit Kollegen aus Pakistan…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen