Campus-Cup Trier: Der Weg in die Selbständigkeit

Am 2. und 3. April 2008 findet im Zuge des EXIST-priME-Cups der erste Campus-Cup an der Universität Trier statt. Dabei handelt es sich um ein zweitägiges Planspiel bei dem die teilnehmenden Studierenden sich intensiv mit dem Thema Existenzgründung und der allgemeinen Leitung eines Unternehmens auseinandersetzen. Veranstaltet wird der Campus-Cup von der internationalen Studentenorganisation AIESEC und Contact & Cooperation Trier. Der Campus-Cup stellt dabei die erste von insgesamt vier Stufen des bundesweiten Planspielwettbewerbs „EXIST-priME-Cup“ dar.
Bei der zweitägigen Veranstaltung müssen die Studierenden dabei zuerst innerhalb eines vorgegeben Rahmens einen Businessplan für ihr Unternehmen aufstellen. Auf Basis dieses Plans absolvieren die einzelnen Teams (jeweils drei bis fünf Personen) sechs simulierte Perioden, die jeweils ein Geschäftsjahr darstellen. Ziel ist es das neu gegründete Unternehmen in die Gewinnzone zu führen. Der besondere Reiz ist dabei die direkte Konkurrenz zu den anderen teilnehmenden Teams: Nachdem in der jeweiligen Periode die Entscheidungen getroffen worden sind, werden diese von einer speziellen Software ausgewertet, die die Marktentwicklung simuliert. Am Ende des Wettbewerbs müssen die Studenten schließlich noch ihr Unternehmen und dessen Entwicklung einer externen Jury, besetzt aus Vertretern der Wirtschaft und der Universität, präsentieren.
Neben dem gewonnen Wissen im Bereich Entrepreneurship qualifizieren sich die besten Teams der Veranstaltung für die zweite Runde des immer komplexer werdenden Wettbewerbs und haben so die Möglichkeit sich für das Bundesfinale in Berlin zu qualifizieren. Dort winken schließlich neben Kontakten zu renommierten Unternehmen (beispielsweise Audi, BMW, Siemens, BP, Infineon) auch Geld- und Sachpreise sowie die Möglichkeit interessante Praktika zu absolvieren.

Interessierte Studierende der Universität Trier und der FH Trier haben die Möglichkeit sich bis Mitte März auf der Homepage des Wettbewerbs: http://www.primecup.de anzumelden. Dabei richtet sich der Wettbewerb ausdrücklich auch an Studierende in den ersten Semestern des Studiums sowie an Studierende aller Fachbereiche! Anmelden können sich Teams von drei bis fünf Studierenden, aber auch Einzelspieler die sich bei der Veranstaltung selbst zu einem Team zusammenschließen.

Weitere Informationen:
Florian Gaspar, AISEC Trier, Projektleitung Campus-Cup, Tel.: 0151/58709579, E-Mail: florian.gaspar@t-online.de
Roman Wille, Contract & Cooperation Trier, Projektleitung Campus-Cup,
Tel.: 0173/6334721, E-Mail: romanwille@yahoo.de
Quellen: http://www.primecup.de; http://www.aiesec.de/trier; http://www.cundc-trier.de
URL dieser Pressemitteilung: http://idw-online.de/pages/de/news246256

Media Contact

Heidi Neyses idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close