Green-IT im Mittelpunkt des INNOVATIONSPREISES 2008

GreenIT zählt zu einem der aktuellsten Themen der IT-Branche. Die CeBIT 2008 platziert das Thema mit einem „GreenIT-Village“, einem „GreenIT-Guide“ sowie einem speziellen Kongress- und Ausstellungsprogramm als absoluten Messeschwerpunkt. Große und bekannte Firmen wie IBM, Cisco, T-Systems oder Fujitsu Siemens Computers setzen GreenIT ganz oben auf ihre Agenda. Die Initiative Mittelstand vergibt dieses Jahr beim INNOVATIONSPREIS 2008 erstmalig einen Preis in der Kategorie Green-IT.

GrüneIT oder auch GreenIT bezeichnet den umweltschonenden Einsatz von IT in Unternehmen. Im Mittelpunkt stehen die energie- und materialeffiziente Produktion und Nutzung von Hardware wie beispielsweise von Servern, PC’s, Monitoren oder Druckern sowie deren Wiederverwertung und Entsorgung. Im weiteren Sinne werden auch der Einsatz von IT zur Reduzierung von Geschäftsreisen (CO2-Reduktion) durch Video-Konferenzen und die Nutzung der IT zur Gebäudesteuerung sowie Verkehrsleitsysteme darunter gefasst. Beim INNOVATIONSPREIS 2008 können sich Unternehmen mit Green-IT-Lösungen bewerben

„GreenIT ist in aller Munde. Im IT-Bereich findet ein Bewusstseinswandel statt. Es gilt aber, das Bewusstsein für GreenIT noch weiter zu schärfen. Die Frage, wie innovative IT-Anwendungen zum Schutz des Klimas beitragen können, geht alle Unternehmen an. Dem tragen wir mit dem INNOVATIONSPREIS Rechnung und küren erstmals einen Sieger in der Kategorie Green IT“, erklärt Rainer Kölmel, Geschäftsführer der Initiative Mittelstand.

Die Initiative Mittelstand aus dem Hause Huber Verlag für Neue Medien sucht dieses Jahr zum fünften Mal die innovativsten Produkte und Lösungen für den Mittelstand. Bis zum 15. Februar 2008 können sich ITK-Unternehmen für den INNOVATIONSPREIS bewerben. Die Bewerbung erfolgt kostenfrei, einfach und schnell über die Innovationspreis-Webseite http://www.imittelstand.de. Der INNOVATIONSPREIS 2008 steht unter der Schirmherrschaft des Innovationsministers Prof. Dr. Andreas Pinkwart. Eine hochkarätige Jury aus Professoren, Branchenexperten, Fachjournalisten und Wissenschaftlern sorgt für eine qualifizierte Bewertung der Bewerbungen.

Auch dieses Jahr wird der INNOVATIONSPREIS durch Medienpartner wie Internet World Business, Initiative D21 e.V., Markt und Mittelstand, Channel Partner, Marketing-Börse, ebigo, do it.online, Innovationsreport, PC Professionell, IT im Unternehmen, Mittelstand Direkt, biz-awards, Marktplatz Mittelstand, Förderland, brainGuide, VDEB Verband IT-Mittelstand e.V. und Software-Marktplatz / nomina unterstützt.

Ansprechpartner:

Frau Stephanie Geyer
Marketing
E-Mail: geyer@huberverlag.de
Telefon: +49 (721) 15118-0
Fax: +49 (721) 15118-11
Zuständigkeitsbereich: Marketing & Sales
Herr Christoph Nübel
E-Mail: nuebel@huberverlag.de
Telefon: +49 (721) 15118-0
Fax: +49 (721) 15118-11
Zuständigkeitsbereich: PR
Über Initiative Mittelstand:
Die Initiative Mittelstand unterstützt mit ihrer unabhängigen Plattform www.imittelstand.de mittelstandsgeeignete Produkte und Lösungen. In Kombination mit dem Aktiv-Verzeichnis, einem der größten Mittelstandsportale Deutschlands, bildet sie ein multifunktionales Netzwerk für mittelständische Unternehmen.

Der Brennpunkt Mittelstand – das Sprachrohr der Initiative – stellt mit über 170 000 Lesern den reichweitenstärksten Direkt-Informationsdienst für den deutschen Mittelstand dar. Bedarfsgerecht erhalten die Entscheider und Führungskräfte im Mittelstand aktuelle Kurzberichte zu neuesten Technologien.

Der Innovationspreis der Initiative Mittelstand fördert durch die jährliche Auszeichnung medienwirksam innovative und mittelstandsgeeignete Produkte, welche mittelständischen Unternehmen Impulse zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit geben.

Media Contact

Christoph Nübel Initiative Mittelstand

Weitere Informationen:

http://www.imittelstand.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Das Protein-Kleid einer Nervenzelle

Wo in einer Nervenzelle befindet sich ein bestimmter Rezeptor? Ohne Antwort auf diese Frage ist es fast unmöglich, Rückschlüsse über die Funktion dieses Proteins zu ziehen. Zwei Wissenschaftlerinnen am Max-Planck-Institut…

40 Jahre alter Katalysator birgt Überraschungen für die Wissenschaft

Wirkmechanismus des industriellen Katalysators Titansilikalit-1 basiert auf Titan-Paaren/Entdeckung wegweisend für die Katalysatorentwicklung Der Katalysator “Titansilikalit-1“ (TS-1) ist nicht neu: Schon vor fast 40 Jahren wurde er entwickelt und seine Fähigkeit…

Zur Woche der Teilchenwelt dem Urknall auf der Spur

Zur Woche der Teilchenwelt vom 2. bis 8. November laden Forschungseinrichtungen bundesweit Wissenschaftsinteressierte aller Altersklassen ein. Wie entstand das Universum? Woraus bestehen wir? Was untersucht die „Weltmaschine“ am CERN? Solchen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close