Rittal gewinnt Marketing-Award 2007

Das Technologie-Marketing-Konzept „Faszination Zukunft“ des global erfolgreichen Gehäuse- und IT-Spezialisten Rittal überzeugte die Fachjury. Mit dem Gewinn des Marketing Award 2007 werden die außergewöhnlichen Leistungen im Investitionsgütermarketing prämiert.

Herborn, 18. Dezember 2007 – Der Marketing-Club Siegen verlieh zum sechsten Mal die begehrte Auszeichnung für innovative strategische Marketing-Leistungen. Die eingereichten Konzepte sollten die Wettbewerbssituation des Unternehmens stärken und damit zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Deutschland und der Region beitragen. Sämtliche Bewerbungen wurden nach dem betriebswirtschaftlichen Nutzen für das Unternehmen sowie nach Originalität, Innovation und Qualität unter die Expertenlupe genommen.

Unter einer Vielzahl von Bewerbern wurde dieses Jahr schließlich Rittal mit dem Konzept „Faszination Zukunft“ zum Preisträger 2007 gekürt. Prof. Dr. Hermann Freter, Präsident des Marketing Club Siegen, erläuterte in seiner Laudatio die Hintergründe: „Bei ´Faszination Zukunft´ handelt es sich um ein neues Technologie-Marketing-Konzept, das in der Branche einmalig ist. Auf den großen Industriemessen werden neue Technologien, Entwicklungs- und Forschungsthemen präsentiert, die einen potenziellen Anwendungsbezug auf das Rittal-Portfolio aufweisen und innerhalb der nächsten Jahre in konkrete marktfähige Produkte münden sollen“. Die Innovationen von morgen werden bereits im Ideenstatus vorgestellt und mit Kunden und Anwendern diskutiert.

In seiner Rede betonte Prof. Dr. Hermann Freter weiter, dass „es Rittal dadurch gelungen sei, die Zielgruppen für `Hightech made by Rittal` zu begeistern und mit `Faszination Zukunft` sein Image als Technologieführer zu unterstreichen.“ Martin Kandziora, Leiter Markt-kommunikation von Rittal, und Frederik Horn, Strategisches Business Development bei Rittal, freuten sich bei der Preisübergabe in Siegen: „Die Ressource Wissen ist für eine erfolgreiche Zukunft von entscheidender Bedeutung“, ist Martin Kandziora überzeugt. Deshalb wurde bereits auf der Hannover Messe 2004 die Initiative „Faszination Zukunft“ ins Leben gerufen.

„Diese Plattform ist ein einzigartiges Forum, um Lösungskonzepte im Ideenstatus mit Kunden, Lieferanten und Forschungseinrichtungen zu diskutieren und auf Ihren handfesten Nutzen abzuklopfen“ erläutert er das Engagement von Rittal auf Messen oder im Internet. Im engen Kundendialog sowie in Zusammenarbeit mit Universitäten und Instituten können sich die Erfolge sehen lassen, wie beispielsweise die Durchbruch-Innovation der Rittal Kühlgeräte mit Nanotechnologie.

Dass damit nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens, sondern der gesamten Region nachhaltig verbessert wird, belegen allein 600 neu geschaffene Arbeitsplätze in Deutschland im letzten Jahr. Obwohl Rittal 70% seines Umsatzes im Ausland erwirtschaftet, kommen doch 70% der Produkte aus Deutschland – ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und zur Region.

Media Contact

Hans-Robert Koch Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close