Ausschreibung: Nachwuchsförderpreise Verbraucherforschung 2013

Verbraucherforschung aus, erstmals können auch Bachelor-Arbeiten eingereicht werden. Die Auszeichnungen für Dissertationen, Master- und Bachelor-Arbeiten werden in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF) und dem Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MKULNV) des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen.

1. Teilnahmekriterien
Formlose Selbstbewerbungen sind ab sofort möglich. Einsendeschluss ist der 10. Juni 2013 (Datum des Poststempels).

Teilnahmevoraussetzung ist der Wohnsitz bzw. das Studium an einer Hochschule in Nordrhein-Westfalen und der Beitritt zum Netzwerk Verbraucherforschung NRW, die Mitgliedschaft ist kostenlos. Ein entsprechender Antrag kann über die Webseite des KVF NRW gestellt https://www.vz-nrw.de/link1061681A.html und als Ausdruck mit den übrigen Unterlagen eingereicht werden.

Es können Abschlussarbeiten in drei Kategorien (Bachelor; Diplom, Staatsexamen, Master; Dissertationen) unabhängig von der Fachrichtung eingereicht werden, die zwischen dem 01.01.2012 und dem 31.05.2013 an einer Hochschule in Nordrhein-Westfalen abgeschlossen und bewertet wurden. Die Arbeiten dürfen nicht bereits im Vorjahr für den Nachwuchsförderpreis Verbraucherforschung eingereicht worden sein.

2. Einzureichende Unterlagen
Folgende Unterlagen müssen in digitaler Form (als PDF-Datei per Datenträger oder E-Mail an verbraucherforschung@vz-nrw.de) und einmal in Papierform beim KVF NRW eingereicht werden:
1. Ein Exemplar der Arbeit.
2. Eine Kopie des Erstgutachtens der Arbeit oder ein Referenzschreiben des/der betreuenden Hochschullehrers/Hochschullehrerin.
3. Die Relevanz für die Verbraucherforschung, den Verbraucherschutz und verbraucherpolitisches Handeln muss auf einer DIN-A4-Seite erläutert werden.
4. Ggf. Antrag auf Mitgliedschaft im Netzwerk Verbraucherforschung NRW.

Die Unterlagen senden Sie bitte an folgende Adresse:
Verbraucherzentrale NRW
Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW
Dr. Christian Bala
Mintropstraße 27
40215 Düsseldorf

3. Preisverleihung und Preisgelder
Die Nachwuchsförderpreise werden im Rahmen des 5. NRW-Workshops Verbraucherforschung im November 2013 verliehen. Es werden drei Preise vergeben: In der Kategorie „Promotion“ beträgt das Preisgeld 5.000 Euro, für die Kategorie „Master, Diplom, Staatsexamen“ ist ein Preisgeld von 2.500 Euro vorgesehen und der Preis in der Kategorie „Bachelor“ ist mit 2.000 Euro dotiert. Die Preisgelder sind nur für Forschungs- und Studienzwecke (bspw. universitäre Gebühren und Beiträge, Büroausstattung, Computer, Forschungsreisen, Druckkostenzuschüsse, etc.) verwendbar.
Die eingegangenen Anträge werden durch den Wissenschaftlichen Beirat des KVF NRW begutachtet. Auf der Grundlage dieser Bewertung werden der Wissenschaftliche Beirat und der Lenkungskreis des KVF NRW über die Auszeichnungen entscheiden. Die Preisträger/innen werden schriftlich über die Entscheidung informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über die Verwendung der Mittel ist ein Nachweis zu erbringen.

4. Kontakt und Rückfragen
Verbraucherzentrale NRW
Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW
Dr. Christian Bala
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Mintropstraße 27
40215 Düsseldorf
Telefon: +49 211 3809-350
E-Mail: verbraucherforschung@vz-nrw.de

Media Contact

Dr. Christian Bala idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Chemiker drucken weltweit erstmals komplexe 3-D-Objekte in schillernden Strukturfarben

Den Effekt kennt man von Schmetterlingen oder Opalen: Je nach Lichteinfall schillern Tiere oder Edelsteine in verschiedenen Regenbogenfarben. Solche „Strukturfarben“ verblassen nicht und sind ungiftig. Bisher konnten solche Farben künstlich…

Wie sich Pflanzen gegen Frost schützen

Spezialmikroskop zeigt verschiedene Schutzstrategien von Pflanzenblättern. Fallen die Temperaturen unter null Grad, bilden sich Eiskristalle auf den Blättern von winterharten Grünpflanzen. Trotzdem überstehen sie Frostphasen in der Regel unbeschadet. Mit…

Das zelluläre Postleitzahlsystem entschlüsseln

Forschende vermuten, dass es zu neurodegenerativen Erkrankungen kommt, wenn sich Boten-RNA (mRNA) in der Nervenzelle verirrt. Mit einer neuen Methode identifiziert Marina Chekulaeva „Postleitzahlen“, die mRNAs ihrem Bestimmungsort zuordnen. Ihr…

Partner & Förderer