ArbeiterKind.de weiterhin auf Erfolgskurs

Auf Erfolgskurs: Die Gießener Promovendin Katja Urbatsch hat für ihre Initiative ArbeiterKind.de den „Studentenwerkspreis für besonderes soziales Engagement“ erhalten.

Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan und Prof. Dr. Rolf Dobischat, Präsident des Deutschen Studentenwerks (DSW) überreichten Urbatsch den mit 2.500 Euro dotierten Preis in Berlin.

Das Deutsche Studentenwerk hatte seinen Bundeswettbewerb „Studierende für Studierende: Studentenwerkspreis für besonderes soziales Engagement“ 2009/2010 zum vierten Mal an allen Hochschulen in Deutschland ausgeschrieben. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert den Wettbewerb. Insgesamt wurden 155 Studierende oder studentische Teams von Hochschulen und Studentenwerken für den Wettbewerb nominiert.

Urbatsch hat als Erste in ihrer Familie studiert und weiß, vor welchen Herausforderungen Menschen in dieser Lage stehen. Ihre Initiative ArbeiterKind.de hat sich zu einem bundesweiten Netzwerk mit 70 lokalen Gruppen und mehr als 1.500 ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren entwickelt. Sie wollen mehr junge Menschen aus Nicht-Akademiker-Familien ermutigen, ein Studium zu wagen.

Im September 2010 startete das von der JP Morgan Chase Foundation geförderte Projekt „ArbeiterKind.de goes Hessen“. Dabei wird das Gießener Modellprojekt auf die sechs hessischen Standorte Darmstadt, Frankfurt am Main, Fulda, Kassel, Marburg und Wiesbaden ausgeweitet. Hessen soll so als Modellbundesland für das Engagement von ArbeiterKind.de etabliert werden.

ArbeiterKind.de hat bereits einige namhafte Auszeichnungen erhalten:

• Preisträger: Potenziale entfalten: Bildung für Integration in Hessen 2010 des hessischen Kultusministeriums (September 2010)
• Ausgezeichnet mit der Hochschulperle April 2010 des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft
• Ausgezeichnet mit dem Deutschen Engagementpreis 2009
• Ausgezeichnet mit dem Engagementpreis 2009 der Hans-Böckler-Stiftung
• Preisträger: Körber-Stiftung: Initiative „Anstiften! 50 Impulse für Hamburg“ 2009
• Ausgewählt als „Ort im Land der Ideen 2009“
• Aufnahme in die Bundesauswahl der 25 besten Projekte des Wettbewerbs „startsocial 2008“

• Ausgezeichnet mit dem Engagementpreis 2008 von FES-Ehemalige e.V.

Zudem wurde Gründerin Katja Urbatsch als „Ashoka Fellow 2009“ in ein weltweites Netzwerk von Social Entrepreneurs aufgenommen.

Kontakt:
Katja Urbatsch, ArbeiterKind.de
Justus-Liebig-Universität, Goethestraße 58, 35390 Gießen, Raum 138
Telefon: 0641 99-12 097

Media Contact

Caroline Link idw

Weitere Informationen:

http://www.arbeiterkind.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Hoffnung für Menschen mit chronischer Herzschwäche

MHH-Studie weist Verbesserung der Herzfunktion durch mikroRNA-Blocker nach Chronische Herzschwäche ist eine schwerwiegende Erkrankung, bei der das Herz nicht mehr ausreichend Blut in den Körperkreislauf pumpen und die Körperzellen nur…

Alternative zum “Gold-Standard”: neuer SARS-CoV-2 Nachweis aus Wien

Forscherinnen und Forscher am Vienna BioCenter entwickelten eine neue Methode für den SARS-CoV-2-Nachweis: mit besonders einfachen Mitteln erreicht ihr RT-LAMP Test Ergebnisse, die ähnlich sensitiv, spezifisch und deutlich billiger als…

Auflösungsweltrekord in der Kryo-Elektronenmikroskopie

Eine entscheidende Auflösungsgrenze in der Kryo-Elektronenmikroskopie ist geknackt. Holger Stark und sein Team am Max-Planck-Institut (MPI) für biophysikalische Chemie haben zum ersten Mal einzelne Atome in einer Proteinstruktur beobachtet und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close