Lebenslanges Lernen: Senioren für Gedächtnisstudie gesucht

Diesen Fragen gehen Forscher der Universität des Saarlandes nach. In einer Studie untersuchen sie, wie das Gedächtnis in verschiedenen Lebensstadien arbeitet. Um das Gedächtnis im Alter genauer zu erforschen, suchen die Saarbrücker Wissenschaftler nun Senioren, die älter als 65 Jahre sind und die an dieser Studie teilnehmen möchten.

„Wir wollen unterschiedliche Altersgruppen untersuchen, um Gedächtnisprozesse über die Lebensspanne beobachten zu können“, berichtet Diplom-Psychologin Anna-Lena Scheuplein von der Experimentellen Neuropsychologie der Saar-Uni. Um die Aktivitäten im Gehirn zu messen, nutzen die Wissenschaftler ein Elektroenzephalogramm (EEG). Mit Hilfe einer Elektrodenhaube werden dabei die Gehirnströme der Probanden, die währenddessen Gedächtnisaufgaben bearbeiten, gemessen.

„Auf diese Weise können wir dem Gehirn bei der Arbeit zusehen und mehr über die Funktionsweise des Denkens und des Gedächtnisses herausfinden“, erläutert die Psychologin. Dabei gehen die Neuropsychologen auch der Frage nach, was es eigentlich genau bedeutet, lebenslang zu lernen.

Die Forscher der Saar-Uni bauen derzeit eine Datenbank auf, mit der sie Gedächtnisprozesse zwischen jüngeren und älteren Menschen besser vergleichen können. Für ihre Studie suchen die Saarbrücker Forscher um Professor Axel Mecklinger nun Teilnehmer ab 65 Jahren. Diese sollten bereit sein, für einen zweieinhalb bis dreistündige dauernden Test an die Uni in Saarbrücken zu kommen. Die Probanden erhalten dafür eine Aufwandsentschädigung von 8 Euro pro Stunde.

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte unter folgender Telefonnummer oder E-Mail-Adresse: 0681 – 302 58085 (Frau Schappert) oder s.schappert@mx.uni-saarland.de.

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Dipl.-Psychologin Anna-Lena Scheuplein (ab 11.06.)
Experimentelle Neuropsychologie
Universität des Saarlandes
Tel.: 0681 – 302 62868
Email: a.scheuplein@mx.uni-saarland.de
Sandra Schappert
Experimentelle Neuropsychologie
Universität des Saarlandes
Tel.: 0681 – 302 58085
Email: s.schappert@mx.uni-saarland.de

Media Contact

Melanie Löw Universität des Saarlandes

Weitere Informationen:

http://www.uni-saarland.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Alpha-Tiere müssen sich der Mehrheit beugen, wenn sie ihre Macht missbrauchen

Besitzen dominante Individuen ein Monopol über Ressourcen, entscheiden Geierperlhühner demokratisch Viele Tiergruppen entscheiden ähnlich wie bei Abstimmungen, wohin sie gehen. Dabei entscheiden nicht nur die Alpha-Tiere, wohin die Gruppe als…

Eisschilde an den Polen beeinflussen sich gegenseitig

In den letzten 40.000 Jahren haben sich Eisschilde, die Tausende Kilometer voneinander entfernt sind, durch Veränderungen des Meeresspiegels gegenseitig beeinflusst. Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Beteiligung der Universität Bonn verglich Modellierungen…

Erstmals solare CNO-Neutrinos beobachtet

Geisterteilchen sind Beweis für sekundären Fusionsprozess, der unsere Sonne antreibt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Borexino-Kollaboration haben den ersten experimentellen Beweis für das Auftreten des sogenannten CNO-Zyklus in der Sonne erbracht:…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close